iphiGenia Gender Design Award 2021 | iphi 2021
Gender-Seestern für Designer*innen

Der iphiGenia Gender Design Award – oder kurz „iphi“ – für herausragendes gendersensibles Design wird am 25. November im Museum für Angewandte Kunst in Köln vergeben. Die feierliche Preisverleihung wird als Livestream-Event um 19:00 Uhr live aus dem MAKK online übertragen.

Kostenfreie Anmeldung: www.iphi-award.org


Als Symbol und Auszeichnung für herausragendes gendersensibles Design überreicht das international Gender Design Network seit 2017 den Gewinner*innen des iphi Awards eine Trophäe, deren Form an die eines Seesterns angelehnt ist. „Seesterne können ihr Geschlecht ihrem Alter oder auch ihrer Umgebung anpassen“ so die Designerin Naama Agassi aus Israel. So liefert der Seestern die Inspiration für die begehrten handgefertigten Trophäen aus Porzellan.

Insgesamt fünf iphi Awards werden in diesem Jahr Designerinnen aus den USA, der Schweiz und Deutschland verliehen. Die Themen der diesjährigen Sieger*innen sind: kreatives Empowerment, gendergerechte Typografie, feministisches Hacking, Tech Fellowships und gegenderte Esskultur.

Veranstalter*innen

Organisiert wird der Award vom „international Gender Design Network/iGDN“. Erstmals im Jahr 2017 verliehen, will das iGDN mit diesem Designpreis diejenigen Designschaffenden und Unternehmen würdigen, die mit ihren gendersensiblen Designarbeiten richtungsweisend und innovativ für mehr Gerechtigkeit zwischen den Geschlechtern sorgen. Das Netzwerk wird dabei von Sponsoren wie KölnBusiness Wirtschaftsförderung GmbH, dem MAKK und anderen unterstützt.

Programm

Bei der interaktiven Online-Preisverleihung erfährt das Publikum in kurzen Talks mit den Preisträgerinnen mehr über die Personen und über die Hintergründe ihrer Arbeiten. Ein erfrischendes Rahmenprogramm sorgt für Abwechslung, indem es einen wesentlichen Aspekt des gemeinsamen Feierns im gendersensiblen Modus betrachtet: Das Trinken. Kann trinken sexistisch sein? Welche Blüten treibt die Sprache rund um das Trinken in der Musik und Prosa? Auch darüber sprechen wir mit den Gewinnerinnen und dem Publikum, das über einen Chat die Möglichkeit hat, sich zu beteiligen.

Moderation: Prof. Dr. Michelle Christensen, iGDN, Technische Universität Berlin/Universität der Künste Berlin.

16.11.2021 um 14:15 Uhr

Willkommen !



Bitte bestätigen Sie die Kenntnissnahme der Nutzungsbedingungen .