Pinnwand
3

Das 25. Kolloquium »Design Promoviert« wird am 16. Januar online stattfinden. Diesmal können Poster eingereicht werden und es wird thematische Arbeitsgruppen anstelle der Vorträge geben. Die Teilnahme ist kostenlos.

Das Kolloquium ist eine Veranstaltung für junge Designforschende, um ihre Arbeiten vorzustellen und diskutieren zu lassen. Es bietet Promovierenden und Promotionsinteressierten im Design eine Gelegenheit, ihr Forschungsthema unter Gleichgesinnten zur Diskussion zu stellen. Erfahrene Designforscher*innen werden eingeladen, uns mit hilfreichen Kommentaren zur Seite zu stehen.

Weitere Informationen: design-promoviert.de

14.12.2021 um 18:39 Uhr
Stellenausschreibung: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (50%) _ Designtheorie und Designforschung Bergische Universität Wuppertal

Wir suchen an der Uni Wuppertal am Lehrstuhl für Designtheorie und Designforschung der Abteilung Industrial Design eine/n wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Bewerbungsschluss ist der 3. Januar 2022).

Hier einige Stichworte zur Orientierung:

- Fokus auf die Entwicklung einer inter- und transdisziplinären Forschungspraxis im Bereich sozial und ökologisch nachhaltige Design-, Konsum-, und Alltagskulturen sowie eine entsprechende Theoriebildung.
- Erfahrungen im Bereich der Antragstellung zur Einwerbung von Drittmittelprojekten, hohe Teamfähigkeit, sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
• Forschung auf internationalem Niveau und Erstellung einer Dissertation
• Teilnahme an Doktorand*innenseminaren, Kolloquien und sonstigen Weiterbildungen
• Vorstellung der Forschungsergebnisse auf wissenschaftlichen Konferenzen
• Unterstützung in der Konzeption und Antragstellung zur Einwerbung von Drittmittelprojekten
• Unterstützung in der Konzeption und Abwicklung von Veranstaltungen wie Symposien
- Unterstützung in der Lehre im Umfang von 2 LVS
• Beteiligung an den organisatorischen und administrativen Aufgaben der Professur
Bewerbungsfrist: 03.01.2022


Weitere Informationen & Bewerbung
14.12.2021 um 18:33 Uhr
Umfrage des Institute for Design Research and Appliance (IfDRA)
>>> https://research.typeform.com/to/qNVsD8zO?typeform-source=www.linkedin.com
17.11.2021 um 15:00 Uhr
The Sino-German Institute of Design and Communication (SGI) at the Zhejiang Wanli University in Ningbo was established based on the cooperation with the Brand University of Applied Sciences in Hamburg in 2018. SGI focuses on teaching and research of the design, communication and management of brands and economics. Cooperating with a select of overseas universities, SGI offers dual-degree bachelor programs in Brand Design, Brand Communication, Brand Management, International Economy and Trade.

Currently, we are offering a position as:

Associate Professor (m/f/d) for Digital Design

Following qualifications are expected:

- Doctorate in a relevant subject or a comparable qualification
- Full professional proficiency of English language
- Practical expertise and university teaching experience
- Research interest
- Intercultural skills

Job description:

The position is set up for 3 years with the possibility of extension and has a workload of 400 hours per academic year, including teaching, holding open lectures and workshops, course design and coordination of teaching materials.

The Associate Professor is required to publish at least 3 papers on journals of SCI, SSCI, A&HCI, EI or equivalent publication in 3 years, and organize at least 1 symposium per year or one international conference in 3 years.

Due to still existing entry restrictions to China, it is an additional requirement to stay on-site in Ningbo for the entire academic year.

Benefits:

Entry level salary RMB 300,000 per year, transportation allowance of RMB 16,000 paid by two installations, accommodation on campus, VISA application assistance, medical insurance. Fees for additional teaching.

Please apply to:
Prof. Dr. Stefan Waller
Academic Coordinator Cooperation Program (D)
stefanwaller@zwu.edu.cn

Contact:
Sino-German School of Design and Communication
Zhejiang Wanli University
Block A, Building 51, Zhejiang Wanli College,
No. 8 Qianhu South Road, Ningbo City
Tel: 0574-88223018 0574-88220132
Web: http://www.ba.zwu.edu.cn
17.11.2021 um 09:39 Uhr
The Sino-German Institute of Design and Communication (SGI) at the Zhejiang Wanli University in Ningbo was established based on the cooperation with the Brand University of Applied Sciences in Hamburg in 2018. SGI focuses on teaching and research of the design, communication and management of brands and economics. Cooperating with a select of overseas universities, SGI offers dual-degree bachelor programs in Brand Design, Brand Communication, Brand Management, International Economy and Trade.

Currently, we are offering a position as:

Associate Professor (m/f/d) for Brand Design

Following qualifications are expected:

- Doctorate in a relevant subject or a comparable qualification
- Full professional proficiency of English language
- Practical expertise and university teaching experience
- Research interest
- Intercultural skills

Job description:

The position is set up for 3 years with the possibility of extension and has a workload of 400 hours per academic year, including teaching, holding open lectures and workshops, course design and coordination of teaching materials.

The Associate Professor is required to publish at least 3 papers on journals of SCI, SSCI, A&HCI, EI or equivalent publication in 3 years, and organize at least 1 symposium per year or one international conference in 3 years.

Due to still existing entry restrictions to China, it is an additional requirement to stay on-site in Ningbo for the entire academic year.

Benefits:

Entry level salary RMB 300,000 per year, transportation allowance of RMB 16,000 paid by two installations, accommodation on campus, VISA application assistance, medical insurance. Fees for additional teaching.

Please apply to:
Prof. Dr. Stefan Waller
Academic Coordinator Cooperation Program (D)
stefanwaller@zwu.edu.cn

Contact:
Sino-German School of Design and Communication
Zhejiang Wanli University
Block A, Building 51, Zhejiang Wanli College,
No. 8 Qianhu South Road, Ningbo City
Tel: 0574-88223018 0574-88220132
Web: http://www.ba.zwu.edu.cn
17.11.2021 um 09:32 Uhr
Gender-Seestern für Designer*innen

Der iphiGenia Gender Design Award – oder kurz „iphi“ – für herausragendes gendersensibles Design wird am 25. November im Museum für Angewandte Kunst in Köln vergeben. Die feierliche Preisverleihung wird als Livestream-Event um 19:00 Uhr live aus dem MAKK online übertragen.

Kostenfreie Anmeldung: www.iphi-award.org


Als Symbol und Auszeichnung für herausragendes gendersensibles Design überreicht das international Gender Design Network seit 2017 den Gewinner*innen des iphi Awards eine Trophäe, deren Form an die eines Seesterns angelehnt ist. „Seesterne können ihr Geschlecht ihrem Alter oder auch ihrer Umgebung anpassen“ so die Designerin Naama Agassi aus Israel. So liefert der Seestern die Inspiration für die begehrten handgefertigten Trophäen aus Porzellan.

Insgesamt fünf iphi Awards werden in diesem Jahr Designerinnen aus den USA, der Schweiz und Deutschland verliehen. Die Themen der diesjährigen Sieger*innen sind: kreatives Empowerment, gendergerechte Typografie, feministisches Hacking, Tech Fellowships und gegenderte Esskultur.

Veranstalter*innen

Organisiert wird der Award vom „international Gender Design Network/iGDN“. Erstmals im Jahr 2017 verliehen, will das iGDN mit diesem Designpreis diejenigen Designschaffenden und Unternehmen würdigen, die mit ihren gendersensiblen Designarbeiten richtungsweisend und innovativ für mehr Gerechtigkeit zwischen den Geschlechtern sorgen. Das Netzwerk wird dabei von Sponsoren wie KölnBusiness Wirtschaftsförderung GmbH, dem MAKK und anderen unterstützt.

Programm

Bei der interaktiven Online-Preisverleihung erfährt das Publikum in kurzen Talks mit den Preisträgerinnen mehr über die Personen und über die Hintergründe ihrer Arbeiten. Ein erfrischendes Rahmenprogramm sorgt für Abwechslung, indem es einen wesentlichen Aspekt des gemeinsamen Feierns im gendersensiblen Modus betrachtet: Das Trinken. Kann trinken sexistisch sein? Welche Blüten treibt die Sprache rund um das Trinken in der Musik und Prosa? Auch darüber sprechen wir mit den Gewinnerinnen und dem Publikum, das über einen Chat die Möglichkeit hat, sich zu beteiligen.

Moderation: Prof. Dr. Michelle Christensen, iGDN, Technische Universität Berlin/Universität der Künste Berlin.

16.11.2021 um 14:15 Uhr
Die Hochschule Luzern – Design & Kunst bietet schweizweit einzigartige Studiengänge und positioniert sich in der Forschung mit kreativen Schwerpunkten in Design, Kunst und Film. Dank nationaler und internationaler Vernetzung, profilierten Mitarbeitenden, gut ausgebauten Werkstätten und grosszügigen Ateliers bietet das Departement Design & Kunst ein Arbeitsumfeld mit vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten. Es ist eines der sechs Departemente der Hochschule Luzern, an der über 1'800 Mitarbeitende tätig sind und sich rund 11'500 Studierende aus- und weiterbilden.

Für die Forschungsgruppe Visual Narrative an der Hochschule Luzern – Departement Design & Kunst, suchen wir Sie per 01.02.2022 oder nach Absprache als

Forschungsassistentin/assistenten im Bereich Interaction Design & 3D Design (60–80%)

Ihre Aufgaben
Mitarbeit an anwendungsorientierten Forschungsprojekten im Bereich von Augmented Reality (AR) und der partizipativen Stadtplanung.
Unterstützung bei der technischen Umsetzung in Unity und der 3D-Modellierung für Augmented Reality-Anwendungen.
Begleitung und organisatorische Unterstützung von User-Testings und Workshops.
Unterstützung der Leitung der Forschungsgruppe bei administrativen Aufgaben.
Unterstützung der Leitung der Forschungsgruppe bei der Weiterentwicklung der administrativen Infrastruktur (z.B. MS Teams und Sharepoint) als auch anderer interner Projekte.
Organisatorische Unterstützung in allgemeinen Belangen der Forschung (z.B. Rechercheaufgaben, Organisation von Workshops und Veranstaltungen, Terminkoordination, etc ...).
Einsätze in der Lehre möglich.

Ihr Profil
BA oder MA-Abschluss als Interaction Designer/in oder Vergleichbares.
Gute Kenntnisse von Unity und C#
Gute Kenntnisse in der 3D-Modellierung mit Blender oder Cinema 4D
Gute Kenntnisse in Adobe CC, sowie die Bereitschaft sich neue Software-Skills anzueignen.
Wünschenswert sind erste Erfahrungen in der Gestaltung/Programmierung von AR/VR-Anwendungen.
Eigeninitiative, Selbstständigkeit, Teamfähigkeit und Flexibilität
Wünschenswert sind Kenntnisse relevanter qualitativer Forschungsmethoden (z.B. Interviews, Beobachtung).
Sie sind interessiert an Designforschung und möchten sich in diesem Bereich weiterentwickeln.
Sie sind aufgeschlossen, gehen auf Menschen zu, sind gespannt auf die Zukunft und offen für Neues
Sie haben Interesse am Austausch in einem akademischen Umfeld, arbeiten gerne im Team und können sich auch vorstellen, Ihr Wissen an Studierende weiter zu vermitteln
Sprachgewandtheit in Wort und Schrift (Deutsch und Englisch)

Unser Angebot
Die Forschungsgruppe Visual Narrative befasst sich mit dem Erzählen, Inszenieren und Vermitteln in linearen und nichtlinearen Medien, fragt nach der Nutzung und Rezeption dieser Medien und entwirft neue Strategien und Formate der Kommunikation in visuellen Medien. Für unsere praxisorientierten Forschungsprojekte, bei welchen wir das gestalterische und partizipative Potenzial von Augmented Reality in städtebaulichen Prozessen ausloten, suchen wir Unterstützung in der Mitarbeit und Entwicklung. Zusammen mit Umsetzungspartnern aus der Planungspraxis und der öffentlichen Hand entwickeln und testen wir anwendungsspezifische Augmented Reality-Lösungen (bspw. AR-Visualisierungen für die neue Luzerner Bahnhofstrasse oder AR-Partizipation).

Wir bieten einer entsprechend qualifizierten Person die Möglichkeit, an richtungsweisenden Designforschungsprojekten mitzuarbeiten und somit den Einstieg in die Designforschung.

Des Weiteren dient die Stelle der Unterstützung der Leitung der Forschungsgruppe Visual Narrative bei administrativen Aufgaben und bei der Weiterentwicklung der digitalen und räumlichen Infrastruktur.

Die Anstellung ist auf drei bis maximal fünf Jahre angelegt und kann im Verlauf auf ein Pensum von bis zu 80% aufgestockt werden. Regelmässige Präsenz an unserem Hauptstandort in Emmenbrücke bei Luzern ist Voraussetzung. Ein Arbeitsplatz steht an der Hochschule zur Verfügung.

Fachliche Auskünfte erhalten Sie gerne direkt von Herrn Axel Vogelsang via E-Mail (Axel.Vogelsang [at] hslu.ch) sowie unter www.hslu.ch/de-ch/design-kunst/forschung/visual-narrative

Bitte lassen Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 21. November 2021 zukommen.

Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung
10.11.2021 um 18:31 Uhr
Designtheoretische Diskurse beschäftigen sich seit über 50 Jahren mit Design Thinking – lange bevor der Begriff im Management Karriere machte. Ob nun als gestaltende Strategie oder als Methode – wichtig fürs Design ist, die Schnittstelle von Design, Management und Organisation nicht nur anderen zu überlassen. Interesse geweckt? Hier entlang: https://www.ddc.de/de/magazin/design-thinking-mitgestalten.php
09.11.2021 um 13:42 Uhr
A conference for design practitioners, researchers, educators, students, scholars, and activists, who engage in a political reprogramming of design!

Register online to participate in the hybrid event! All information on tickets: https://attendingtofutures.de/tickets

Acknowledging the ways in which design (as practices, forms of knowledge, and sets of objects) is accountable for social and environmental injustice, ATTENDING [TO] FUTURES is a platform for critical perspectives that scrutinize unchallenged disciplinary norms and designerly ways of knowing, being, doing, and imagining in design education, research, and practice.

Visit our website for further info: https://attendingtofutures.de/
Follow us on instagram: @attendingtofutures

30.10.2021 um 14:24 Uhr
The Faculty for Design & Art of the Free University of Bozen–Bolzano is looking for a designer and researcher in the field of ‘Information Design & Visual Storytelling’.

You will become part of the research cluster trans–form and teach in the MA Eco-Social Design.

We are looking for a person with:
- an excellent design-practice in Information Design and Visual Storytelling
- competence and engagement related to social-ecological transformation
- the ability work in transdisciplinary teams

Here is the call
Application deadline 3 November 2021, 12:00 a.m. CET.

If you have questions about the application procedure, please email Recruitment Design: recruitment-design(at)unibz.it. For questions concerning the research and teaching, please contact Kris Krois: kkrois(at)unibz.it

The Italian academic system requires a PhD for this type of positions. Apologies for the extreme bureaucratese form of the call. It is out of our hands to make this different, but the work itself and the atmosphere in our study courses and research projects are collaborative and convivial.
21.10.2021 um 21:12 Uhr
3

Willkommen !



Bitte bestätigen Sie die Kenntnissnahme der Nutzungsbedingungen .