Swiss Design Network
Am 12. und 13.11.09 waren wir mit drei Vorstandsmitgliedern, Claudia Mareis, Matthias Held und ich, auf der Tagung des SDN in Lugano. Die Veranstaltung war recht groß - etwa 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum überwiegenden Teil aus der Schweiz, aus Italien und enige aus Deutschland. Am zweiten Tag hatten wir auch Gelegenheit, die DGTF dort im Plenum vorzustellen und die Zusammenarbeit und Gemeinsamkeiten zwischen SDN und DGTF zu betonen. Die Konferenz war insgesamt sehr gut - ich habe den Eindruck, dass das Netzwerk in der Schweiz sehr viel dichter gewoben ist als in Deutschland, allein aus der Tatsache heraus, dass Forschung in der Schweiz an jeder Hochschule stattfindet - und stattfinden muss. Es haben sich unterschiedliche Forschungsschwerpunkte herausgebildet, die nun in neuen Bachelor und Masterprogrammen umgesetzt werden. Ein PhD in der Schweiz ist nach wie vor nicht in Sicht - lediglich in Kooperation mit anderen Hochschulen, z.B. aus Österreich.
Thematisches Highlight waren für mich der Vortrag von Pelle Ehn zum Thema Participatory Design und Living Labs, sowie der Workshop von Alain Findeli zum Thema "Wie politisch ist Designforschung"? Hervorzuheben ist dazu noch, dass wieder einmal die Publikation der Papers bereits fertig ist - ein gut gesetztes Buch mit allen Full Papers! Großes Lob an die Organisation.
17.11.2009 um 14:49 Uhr

Willkommen !



Bitte bestätigen Sie die Kenntnissnahme der Nutzungsbedingungen .