Design Promoviert
Promotion im Design -- Informieren, Vernetzen, Unterstützen. Kolloquien, Workshops, Informationsplattform
4

Am vergangenen Samstag fand an der Hochschule der Künste (HKB) Bern das 3. Kolloquium Design promoviert statt. Auch viele deutsche NachwuchsdesignforscherInnen kamen den langen Weg, um Themen, Chancen und Probleme der Promotion im Design zu diskutieren. Die acht Promotionsvorträge wurden von einer Podiumsdiskussion zu schweizspezifischen Problemen der Promotion im Design ergänzt. Gavin Melles, der momentan einen vom DAAD geförderten Forschungsaufenthalt in Deutschland macht, präsentierte erste Zwischenergebnisse seiner Untersuchung zur Designpromotion in Deutschland.
29.06.2010 um 17:08 Uhr
Bern, 26. Juni 2010

Programm:
Freitag 25.06.2010
17.00 Besichtigung der Hochschule der Künste Bern, Fellerstrasse 11, 3027 Bern-Bümpliz Nord
18.30 Essen und/oder Trinken in der Berner Altstadt,
im Restaurant "Punkt": http://www.restaurant-punkt.ch/
(Bitte bis 23.06 anmelden: claudia.mareis@hkb.bfh.ch)


Samstag, 26.06.2010
09.00 Arrivée

09.30 Tido von Oppeln (Mittendrin): Ein Werkbegriff des Designs
10.00 Minou Afzali (Beginner): DesignMigration
10.30 Katharina Bredies (Mittendrin): Schwierige Dinge

11.00 Kaffeepause 

11.30 Erfahrungsbericht: Dr. Gavin Melles
12.00 Björn Ganslandt (Mittendrin): Störung und Transparenz
12.30 Katrin Menne (Beginner): Whose Territory?

13.00 Mittagessen im KaFe HKB

14.00 Margarthe Mielentz (Beginner): Bildmedien und Identität
14.30 Roundtable "Doktorate Schweiz"

15.30 Kaffeepause

16.00 Christine Schranz (Mittendrin): Szenografische Vermittlungsstrategien
16.30 Fabienne Kilchör (Beginner): Zwischensaison
17.00 Schlussdiskussion

Ende der Veranstaltung c.a. 17.30 Uhr

http://design-promoviert.de/kolloquium/index.php?page=program

16.06.2010 um 12:18 Uhr
Liebe Mitstreiter,
Rosan hat vorgeschlagen, das DRNetwork mit Design Promoviert zusammenzulegen. Die Diskussionen, für die das Network ursprünglich gedacht war, laufen nur sehr schlecht. In halbmoderierter Form, wie bei der letzten Debatte um 'Forschung durch Design', funktioniert das etwas besser. Generell fehlt dem DRNetwork jedoch das Anliegen, damit es von selbst weiterläuft. Dieses Anliegen könnte Design Promoviert mitbringen.

Außerdem möchte Rosan ihr Amt als Leiterin des DRNetwork an die nächste Generation weitergeben. Der Posten steht damit zur Verfügung, und sie ist auf der Suche nach jemanden, der die Position übernehmen und das Netzwerk in Zukunft vorantreiben möchte.

Die Idee ist also, mit Design Promoviert das DRNetwork zu übernehmen und als Infrastruktur für unsere Belange zu benutzen. Wir würden diesen Vorschlag gerne mit Euch allen besprechen und Eure Einschätzung dazu hören. Bitte gebt Rückmeldung, meldet Euch freiwillig als Manager des DRN, oder nennt die Probleme, die Ihr seht.
Gruß,
Katharina.
27.04.2010 um 11:59 Uhr
26. Juni 2010, HKB Bern

Am 26. Juni 2010 veranstaltet die Themengruppe »DESIGN promoviert« der Deutschen Gesellschaft für Designtheorie und -forschung (DGTF) das dritte Kolloquium »DESIGN promoviert« an der Hochschule der Künste Bern (HKB) in Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern (HSLU). Gastgeber sind diesmal Claudia Mareis (HKB) und Axel Vogelsang (HSLU).

Vorrangiges Ziel der Veranstaltung ist es, deutschsprachige Designpromovierende zusammen zu bringen und Promotionsvorhaben im Design zu diskutieren. Darüber hinaus widmet sich das dritte Kolloquium der Frage nach den Möglichkeiten und Schwierigkeiten einer Designpromotion in der Schweiz. Erfahrene Designforscher werden anlässlich des Kolloquiums Feedback auf die Beiträge geben. Vorträge zu erfolgreich abgeschlossenen Promotionen im Designbereich sollen die Veranstaltung abrunden. Als Rahmenprogramm findet am 25. Juni 2010 eine Abendveranstaltung statt, zu der genaue Informationen noch folgen.

Teilnahme und Anmeldung:
Alle Designpromovierenden sind erneut eingeladen, das dritte Treffen inhaltlich mitzugestalten. Interessierte können ihre Kurzdarstellung von 500 Wörtern bis zum 31. Mai 2010 auf unserer Website www.design-promoviert.de/kolloquium hochladen. Dort ist ab Anfang April 2010 auch die Teilnahmeanmeldung möglich. Selbstverständlich können Interessierte sich auch ohne Vortrag anmelden!

Die zeitliche Aufteilung während des Kolloquiums ist 15 Minuten Vortrag + 15 Minuten Diskussion.

Im Vordergrund steht die offene Diskussion der Promotionsvorhaben. Eine Veröffentlichung der Beiträge ist nur für die Kategorie 3/Fortgeschrittene (s.u.) vorgesehen.

In den Pausen sollte noch weitere Zeit zur Verfügung stehen, um Diskussionen im kleineren Rahmen fortführen zu können.

Drei Arten von Einreichungen sind möglich:

1. Starter: präsentieren zum ersten Mal. Werden nicht reviewt (wer zuerst kommt, mahlt zuerst)

2. Fortgeschrittene: präsentieren zum zweiten (oder dritten ...) Mal oder sind im Promotionsvorhaben fortgeschritten. Beiträge werden begutachtet. Die Vortragenden bekommen einen Nachweis, der an der eigenen Hochschule abgerechnet werden kann (Credits).

Der Kurzbeitrag sollte Folgendes zum Gegenstand haben
– den Stand der eigenen Forschungsarbeit
– das Forschungsthema und -problem
– bereits bearbeitete und weitere geplante Schritte
– offene Fragen und Probleme
Besondere Beachtung ist dabei der Darstellung der wissenschaftlichen Fragestellung zu widmen.

3. Erfahrungsberichte und Metadiskussionen: Vorstellen abgeschlossener Promotionen und Diskussion übergeordneter Themen. Zusätzlich können Vorschläge für übergeordnete Vorträge über Designpromotion in Deutschland eingereicht werden. Diese könnten beispielsweise Methoden, Prozesse und Strategien zum erfolgreichen promovieren im Design beschreiben oder Erfahrungsberichte über gute bzw. schlechte Rahmenbedingungen an Hochschulen sowie institutionelle Voraussetzungen für eine Promotion vorstellen. Eine Textfassung zur Veröffentlichung wird gewünscht.

Termine und Kosten:
01. 04. 2010: Einreichung von Beiträgen eröffnet
01. 05. 2010: Zweiter Teilnahmeaufruf, Anmeldung eröffnet
31. 05. 2010: Einreichung von Beiträgen geschlossen
14. 06. 2010: Teilnahme-Anmeldung geschlossen
25. 06. 2010: Abendveranstaltung
26. 06. 2010: 9.30 - 18.00 Uhr: 3. Kolloquium »DESIGN promoviert«

Die Teilnahme am Kolloquium ist kostenlos, für Essen und Getränke vor Ort wird ein Unkostenbeitrag von 10 Euro bzw. 15 Franken pro Teilnehmer erhoben. Nach der Online-Teilnahmeanmeldung wird eine elektronische Rechnung erstellt. Die Anmeldung ist erst mit Eingang des Unkostenbeitrags abgeschlossen. Eine Zahlungsbestätigung wird mit der Teilnahmebestätigung vor Ort ausgehändigt.

In Ausnahmefällen kann ein Teil der Reisekosten für Vortragende übernommen werden. Entsprechende und begründete Anfragen sind an die Organisatoren zu richten: claudia.mareis[at]hkb.bfh.ch

Veranstaltungsort
Hochschule der Künste Bern HKB
Fellerstrasse 11, CH-3027 Bern
http://www.hkb.bfh.ch

Weitere Informationen werden ab April auf http://www.design-promoviert.de/ zu finden sein.

Wir freuen uns auf zahlreiche Vorschläge und Anmeldungen.

Mit den besten Grüßen,
Claudia Mareis, Katharina Bredies, Axel Vogelsang und Christian Wölfel

01.04.2010 um 09:43 Uhr
Mein Name ist (Dr) Gavin Melles und ich bin Professur an der Universität Swinburne (Melbourne, Australien http://au.linkedin.com/in/gavinmelles). Mit Unterstützung von DAAD (Deutscher Akademischer Austausch Dienst) ich studiere den gegenwärtigen und zukünftigen Stand von Designforschung. Deswegen würde ich mit einer Umfrage, der ich zur Zeit überaus fortsetzen, promovierenden und promovierten in Fachbereich Design und Studenten in Masterstudium eingeschrieben nach Ihren Meinung über die Promotionserfahrung befragen.

http://opinio.online.swin.edu.au/s?s=7885

Wenn Sie oder Ihren Kollegen an anderen Hochschulen als die schon benannten in Frage 1 können in Frage 2 unter "andere" die entsprechende Institution geschrieben werden. Die Umfrage besteht aus 8 Fragen und das Ausfüllen benötigt 10 bis 15 Minuten. Die Ergebnisse der Befragung soll anonym berichtet werden. Alle Teilnehmer nehmen an der Auslosung von einem von drei IPod Shuffles teil.

Entschuldigen in voraus für die Sprachfehler auf Deutsch

Grusse aus Melbourne, Australien

Dr Gavin Melles
Head, Industrial & Interior Design
Swinburne University of Technology
Office: +613 92146851
Mobile: +61 (0)414374368
Skype: gavin.melles
28.02.2010 um 04:35 Uhr
4

Willkommen !



Bitte bestätigen Sie die Kenntnissnahme der Nutzungsbedingungen .