designING.
designING. möchte ein gemeinsames Verständnis von Inhalten und Prozessen einer kollaborativen Produktentwicklung zwischen Designern und INGenieuren schaffen und die traditionell...
3

designING möchte ein gemeinsames Verständnis von Inhalten und Prozessen einer kollaborativen Produktentwicklung zwischen Designern und Ingenieuren schaffen und die traditionell starken Konstruktions- und Designschulen miteinander vernetzen.

Damit verbunden sind für die nächsten Monate folgende Ziele:
* Das Sammeln von Wissen von Ingenieuren für Designer und von Designern für Ingenieure zu Themen der gemeinsamen Produktentwicklung um daraus eine gemeinsame designING-Informationsplattform aufzubauen.
* Die Analyse unterschiedlicher Ausbildungsszenarien zur Förderung des Designverständnisses in der Ingenieurausbildung und umgedreht.
* Die Vernetzung des Fachthemas innerhalb der dgtf zu anderen Themengruppen (z.B.: Grundlagen der Designwissenschaft von Felicida Romero-Tejedor) sowie über die Grenzen der dgtf hinweg zu relevanten Institutionen und Projekten der Produktentwicklung.
* Das aufgebaute designING-Netzwerk mit Wissen und Personen gezielt an studierende, forschende und arbeitende Designer und Ingenieure zur Verfügung zu stellen.

Aufbauend auf diesen Zielen sollen dann langfristig eigene Ausbildungsmodelle und Forschungsthemen entwickelt und Beratungskompetenz aufgebaut werden.

[i]Weitere Arbeitsvisionen:[i]
"Übervision" nicht vollständig ernst gemeint aber vielleicht doch ganz hilfreich
ein Designverständnis von Entwerfen und offenen Denkansätzen in beiden Disziplinen (Industriedesign und Konstruktion) mit entsprechend breit aufgestellten Curricula und darin möglichen Spezialisierungen.
DesignIng SIG als die deutsche Institution für Designforschung an der Schnittstelle Design-Ing, auf Augenhöhe Berliner Kreis, bekannter und gesuchter Partner von VDI bis DFG
Herausgeben einer eigenen Zeitschrift (Technik für nicht Ingenieure, Design für nicht Designer) nach dem Vorbild von brandeins (Wirtschaft für nicht BWLer)

"Normalvision" das könnte erstmal für uns gelten
Aufgeklärtes, selbstverständliches, relativ vorurteilsfreies Miteinander im Rahmen jeglicher Produktentwicklung
Entwicklung einer beiderseits akzeptierten und verstandenen Designdefinition
Design im Curriculum der TU9 verankern
Halbjährliches Journal beispielsweise gemeinsam mit Konstruktion und designreport
DesignING als Netzwerk von Designinteressierten Ingenieuren und Ingenieurverankerten Designern

"Untervision" so sollte es besser nicht kommen
DesignING als Zusammenträger bisheriger Aktivitäten und unermüdlicher Prophet (ohne eigenes Land) für eine allgemein gute Sache
23.05.2009 um 22:23 Uhr
3

Willkommen !



Bitte bestätigen Sie die Kenntnissnahme der Nutzungsbedingungen .