DGTF-Tagung: Civic Design, 01.-02.12.2017
Alle Informationen zur Tagung finden Sie auf unserer Tagungs-Webseite: http://conference.dgtf.de/

Bei der diesjährigen Tagung geht es um die diskursive und praktische Hinwendung zu politischen und sozialen Dimensionen im Design. In enger Wechselwirkung mit den gesellschafspolitischen Umbrüchen der letzten Jahrzehnte scheint der aktuelle designwissenschaftliche Diskurs danach zu streben, das Design in seiner Beziehung zu Politik und Gesellschaft neu zu definieren. Die Tagung adressiert sowohl die praktischen als auch die theoretischen und normativen Herangehensweisen, die das Design innerhalb dieser Tendenzen diskutieren, verorten und ausdifferenzieren.

In Panel Debates, Kurzvorträgen, und Round Tables werden folgende Schwerpunkte diskutiert:

- Auf welche Ansätze des sozialen und politischen Designs rekurrieren wir heute, welche ignorieren wir?
- Welche Rollenbilder und Selbstverständnisse konstruieren wir bzw. nehmen wir an, wie werden diese Rollen kontextualisiert?
- Welche Wirkungskraft können wir in diesem Kontext entfalten, welche Beiträge liefern und wo zeigen sich Fallstricke?
- Bis wohin versuchen wir, diese neuen Entwicklungen als „Design“ zu fassen, ab wann müssen wir von etwas anderem sprechen?

Wir freuen uns, folgende Gäste zu den Podiumsdiskussionen zu begrüßen:

Jocelyn Bailey (uscreates, London) Claudia Banz, (Kunstgewerbemuseum, Berlin), Stephanie Vera Baur (Civic City, Paris & Genève,), Bazon Brock (Denkerei, Berlin), Michael Erlhoff (Hochschule für Bildende Künste Braunschweig), Jesko Fezer (Hochschule für bildende Künste, Hamburg), Wolfgang Jonas (Hochschule für Bildende Künste Braunschweig), Gesche Joost (Design Research Lab, UdK Berlin), Guy Julier, (University of Brighton – Victoria & Albert Museum), Claudia Mareis (Critical Media Lab, Basel), Tim Marshall (The New School, New York City), Reto Wettach (IXDS, Fachhochschule Potsdam), Judith Simon (Universität Hamburg)

Darüber hinaus werden Designforscher/innen aus dem In- und Ausland in Kurzvorträgen und Projektvorstellungen ihre Reflexionen zum Tagungsthema anbieten. Zudem wird in verschiedenen Round Tables und Workshops Raum geschaffen, um einen intensiven Austausch zwischen den Teilnehmenden zu ermöglichen.

Am Freitagabend findet ein festliches Dinner statt, welches Massimo Botta vom Swiss Design Network mit einer Rede eröffnet.

Bitte beachten Sie, dass das Kolloquium Design Promoviert dieses Jahr leider nicht stattfinden kann

Achtung: Das für Sonntag den 3. geplante Kolloquium Design Promoviert wurde abgesagt!

Das vollständige Programm finden Sie auf der Tagungswebseite:

conference.dgtf.de

Event auf Facebook:

https://www.facebook.com/events/337929039995475/
29.05.2017 um 10:54 Uhr

Willkommen !



Bitte bestätigen Sie die Kenntnissnahme der Nutzungsbedingungen .