DGTF als ausgewählter Ort im Land der Ideen
„Ausgewählter Ort 2009“: Deutsche Gesellschaft für Designtheorie und –forschung e.V.

Jury des Wettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“:
„Deutschland verdankt seinen hohen Entwicklungsstand und seine Zukunftsfähigkeit einem gesellschaftlichen Klima, in dem Ideen gedeihen und Menschen ihre Ideen in Taten umsetzen. Dafür ist die Deutsche Gesellschaft für Designtheorie und -forschung (DGTF) ein gutes Beispiel: Die DGTF setzt sich gegenüber Politik, Hochschulen und Wirtschaft für die Anerkennung und Förderung der noch jungen Disziplin Designtheorie und Designforschung ein und hilft dabei, fachspezifisches Wissen über Design zu generieren. Sie ist ein lebendiges Beispiel für die innovative und nachhaltige Unterstützung einer ganzen Forschungsrichtung. Der gemeinnützige Verein bringt Pioniere auf dem Gebiet der Designtheorie und -forschung zusammen und initiiert Debatten, die ein nötiges Bewusstsein über Designthemen in die Öffentlichkeit tragen. Der Verein verfolgt das wichtige Ziel, sich dem Designnachwuchs zu widmen und die Förderung von Promotionsmöglichkeiten zu unterstützen. Die Leistungsbereitschaft und das Engagement der Vereinsmitglieder leitstet einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung der Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland.

Prof. Dr. Gesche Joost, Vorsitzende der DGTF, freut sich über die Auszeichnung. "Für die DGTF bedeutet diese Anerkennung einen wichtigen Schritt auf dem Weg dahin, die Notwendigkeit der Designtheorie und -forschung für Politik, Hochschule und Wirtschaft zu betonen", so die Vorsitzende. Sie bedankt sich bei allen Mitwirkenden seit der Gründung der DGTF.

Aus mehr als 2.000 eingereichten Bewerbungen wurde „Design braucht Forschung“ in diesem Jahr als Botschafter für das Land der Ideen ausgewählt.

Willkommen !



Bitte bestätigen Sie die Kenntnissnahme der Nutzungsbedingungen .