Ansichtssache(n)
Ansichtssachen(n)
Das Forschungsprojekt «Ansichtssache(n)» geht der Gestaltung von unkonventionellen Weltkarten auf den Grund: Durch eine selbst entwickelte Software (Worldmapgenerator) werden Weltkarten möglich, die von der herkömmlichen gestalterischen Geometrie und ihren bestehenden Bild-Konventionen abweichen. So bildet beispielsweise der Äquator nicht mehr automatisch die horizontale Bildmitte und auch das geografische Zentrum kann frei gewählt werden. Diese neuen Formen eröffnen neue Spielräume für die Darstellung gesellschaftlich relevanter Kartenthemen. Ihr Einsatz und ihre Nutzung werden im Projekt explorativ erforscht.

Das Projekt wird am Forschungsschwerpunkt Kommunikationsdesign der Hochschule der Künste Bern durchgeführt und ist Teil eines PhD-Projekts an der Graduate School of the Arts, Bern; der erste Teil vom 01/2012 bis 06/2013 wird von der Berner Fachhochschule finanziert.


Der Link zur Homepage:
www.worldmapgenerator.com

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt finden Sie hier:
www.hkb.bfh.ch/de/forschung/forschungsschwerpunkte/fspkommunikationsdesign/ansichtssachen/



Forschungsteam

Projektleitung:
Julia Mia Stirnemann

Projektverantwortung:
Agnès Laube

Gestalterisches Mentorat:
Manuela Pfrunder

Softwareentwicklung:
Philipp Läubli, Fabrice Tereszkiewicz

Mitarbeit:
Harald Klingemann | Thomas Dittelbach

Finanzierung:
Berner Fachhochschule, BFH

Willkommen !



Bitte bestätigen Sie die Kenntnissnahme der Nutzungsbedingungen .