Als das Licht laufen lernte / Buchserie
Bei meiner Diplomarbeit, der Buchserie »Als das Licht laufen lernte«, handelt es sich um eine literarisch-visuelle Reise in die Welt der Physik, rückwärts in der Zeit, dem Licht auf der Spur, von heute bis zum Urknall. Grundlage dieser Buchserie war eine extrem intensive Recherchephase, in der ich mir völlig freiwillig und ohne, dass ich zunächst wusste, warum ich das überhaupt tat, physikalisches Fachwissen angeeignet habe. Schuld an alldem war der Physiker Prof. Dr. Harald Lesch, der mit seiner Sendung »alpha-Centauri«, zum Thema »Was ist Licht?«, ein seltsames Erweckungserlebnis in mir auslöste. Denn zuvor war das Thema Physik für mich (wie wohl für so viele) der absolute Horror... Harald Lesch hat meine
Arbeit, obwohl ich keine Studentin an seiner Hochschuhle war, freiwillig betreut und auch das Vorwort dafür verfasst. Die Gestaltungs- und Autorenarbeit dauerte insgesamt circa sechs Monate.

Ist es möglich, mittels Design physikalische Erkenntnisse, im Speziellen die Physik des Lichts, für Laien verständlich und dennoch wissenscha lich fundiert, mit Tiefgang zu erklären und dabei auch bei bisher eher abgeneigten Personen Interesse für die Wissenscha zu wecken?

In dem insgesamt mit Vorwort, Inhaltsverzeichnis und Anhang aus neun Teilen bestehenden, »auseinandernehmbaren« Werk, inszeniere ich auf über eintausend Seiten das physikalische Phänomen »Licht« als Tagesablauf in meiner Wohnung, rückwärts vom Schlafengehen bis zum Aufstehen und erkläre die verschiedenen Themen anhand von Gegenständen, die in den einzelnen Zimmern vorhanden sind. Sämtliche Texte habe ich dabei selbst verfasst, auch für den Laien verständlich erklärt und mit einer gehörigen Portion Humor gesalzen.
Um auch hartgesottene »Physikverweigerer« aus der Reserve zu locken, ist das Text-Bild-Verhältnis mehr als ausgewogen, zudem werden sämtliche Texte stets behutsam häppchenweise präsentiert. In sieben Kapiteln, die jeweils sieben ganze Bücher geworden sind, beschä ige ich mich zunächst mit der Welt des Aller kleinsten, die durch die Quantenmechanik beschrieben wird, anschließend wird die Lichtgeschwindigkeit und die Spezielle Relativitätstheorie ins Visier genommen. Unsere Sonne, die Entstehung des Sonnensystems sowie die allerersten Sterne, die es in unserem Universum jemals gab, werden in weiteren Kapiteln intensiv beleuchtet. Mit dem »Lichtvorhang«, dem Moment,
in dem das Licht laufen lernte, sowie dem Anfang von allem, dem Urknall, endet die umfangreiche Buchserie schließlich.

Daniela Leitner

Weitere Infos und Bilder gibt es unter:
www.danielaleitner.de/als_das_licht_laufen_lernte.php

Willkommen !



Bitte bestätigen Sie die Kenntnissnahme der Nutzungsbedingungen .