ff. Erinnerung // Designmagazin im Zeitungsformat
AutorInnen unterschiedlicher Fachrichtung nähern sich darin den Themen Nostalgie, Retro, Vintage und Patina, denken über Geschichtsvergessenheit im Grafik-Design nach oder befragen Gegenstände nach ihrem Erinnerungswert.

Neben im Kontext Design hinlänglich bekannten Autoren wie René Spitz, Gert Selle und Steven Heller kommen u.a. der Fotohistoriker und documenta-Mitorganisator Klaus Honnef sowie die neue Kuratorin des Vitra Design Museums Amelie Znidaric und zahlreiche junge Designer, Designtheoretiker und (natürlich) Designhistoriker zu Wort. Darüber hinaus fürchtet der SZ-Autor Paul-Philipp Hanske den ›Angriff der Vergangenheit auf die übrige Zeit‹ – u.a. durch GuidoKnoppisierung –, gesellschaftskritisch wird der Einfluss der digitalen Revolution auf unser Gedächtnis befragt, skeptisch der Erinnerungswert der Stolpersteine hinterfragt, provokant die Aktualität von Designklassikern in Frage gestellt und amüsiert über Rituale und volle Keller berichtet.
Titel- und Rückseite wurden von Wolf Erlbruch illustriert, im Innern des Heftes visualisieren junge Illustratoren und Fotografinnen unabhängig von den Texten eigenständige Positionen zu verschiedenen Facetten von ›Erinnerung‹.

Offiziell vorgestellt wird die blaue ff. am 5. Juni um 18h im Skulpturenpark Waldfrieden von Tony Cragg in Wuppertal. Im Eintritt von 4 Euro sind neben ff. auch Anstoßen, ein kleiner Imbiss und eine Führung durch den Skulpturenpark enthalten (Anmeldung erbeten):
http://www.skulpturenpark-waldfrieden.de

Einen Eindruck des Layouts bekommen sie hier:
http://www.fortlaufendfolgende.de


23.05.2012 um 15:55 Uhr

Willkommen !



Bitte bestätigen Sie die Kenntnissnahme der Nutzungsbedingungen .