Tagung: Wir diskutieren
Wir diskutieren
Tagung im Rahmen der Ausstellung Wir publizieren
Kunsthalle Bern, Helvetiaplatz 1, 3005 Bern
16.–17. Januar 2020

«Am Schnittpunkt von Literatur, Kunst, Design, Technik, Recht, Politik und Wirtschaft wirkt eine Gemengelage von Praktiken, Prozessen und Institutionen, in der sich das kaum erforschte Phänomen des unabhängigen Publizierens bewegt.» (Gilbert 2019) Die eineinhalbtägige Tagung «Wir diskutieren» zielt darauf ab dieses Phänomen anhand von Vorträgen, Diskussionen und Interventionen zu erörtern. Dabei stellen wir uns unter anderem die folgenden Fragen: Wie lässt sich das Interesse an selbstorganisierten Publizieren als politische und soziale Praxis, sowie den daraus entstandenen Artefakten begründen? Wie lassen sich diese meist komplexen und kollektiven Prozesse archivieren und zugänglich machen? Welche Ansprüche leiten sich daraus auf unser heutiges Verhalten ab? Und, wie lassen sich diese vermitteln? Die Tagung findet im Rahmen der Ausstellung «Wir publizieren – Redaktion, Gestaltung, Produktion und Distribution unabhängiger Magazinformate in der Schweiz seit 1960» (Kunsthalle Bern, 20. Dezember 2019 – 2. Februar 2020) statt. Die Teilnahme ist öffentlich und kostenlos. Die Beiträge werden auf Video aufgenommen und nach der Tagung auf http://www.wir-publizieren.ch veröffentlicht.


Programm

Donnerstag, 16. Januar 2020, 19:00–20:30
Anti-Book: Crisis and Materiality in Political Self-Publishing
Vortrag von Nicholas Thoburn (Dozent für Soziologie, University of Manchester) mit anschliessender Diskussion (in Englisch).

Freitag, 17. Januar 2020, 14:00–14:30
Irgendwie anders: Nötige Differenzierungen im Spannungsfeld von Anspruch und Wirklichkeit
Vortrag von Annette Gilbert (Literaturwissenschaftlerin, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg) mit anschliessender Diskussion (in Deutsch).

Freitag, 17. Januar 2020, 14:30–15:30
Archive des unabhängigen Publizierens
Roundtable mit Jan-Frederik Bandel (Archive of Independent Publishing Bremen), Rolf Lindner (Archiv für Alternativkultur Berlin), Anja Schwanhäußer (Autorin) und Andreas Vogel (Leiter Fachbereich Gestaltung und Kunst, Hochschule der Künste Bern) (in Deutsch).

Freitag, 17. Januar 2020, 15:45–16:30
Radical Publishing Practices Demand Radical Librarianship: Perspectives and Framing Under the Disguise of Neutrality
Vortrag von Eva Weinmayr (Künstlerin, Forscherin und Dozentin) mit anschliessender Diskussion (in Englisch).

Freitag, 17. Januar 2020, 17:00–17:30
Buchroutine
Vortrag von Tine Melzer (Dozentin, Hochschule der Künste Bern) mit anschliessender Diskussion (in Deutsch).

Freitag, 17. Januar 2020, 17:30–18:00
Teaching Publishing
Vortrag von Urs Lehni (Grafik-Designer, Herausgeber und Leiter BA Visuelle Kommunikation, Hochschule der Künste Bern) und Olivier Lebrun (Grafik-Designer und Leiter BA Graphic Design, ENSBA Lyon) mit anschliessender Diskussion (in Englisch).

Freitag, 17. Januar 2020, 18:15–19:00
Learning from Publishing
Roundtable mit Lucie Kolb (Künstlerin und Autorin), Tania Prill (Grafik-Designerin und Professorin für Typografie, Hochschule der Künste Bremen) und Robert Lzicar (Designer, und Leiter MA Design, Hochschule der Künste Bern) (in Deutsch).

Freitag, 17. Januar 2020, 19:00
Apéro
09.12.2019 um 14:07 Uhr

Willkommen !



Bitte bestätigen Sie die Kenntnissnahme der Nutzungsbedingungen .