Drei Professuren. Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Bis 21.02.18
Professur für Industrial Design

An der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart ist für den Studiengang
Industrial Design zum 1. Oktober 2018 die Stelle einer/eines Professorin/Professors für Industrial Design
(Bes.-Gr. W 3) zu besetzen.

Die Professur ist in der Fachgruppe Design angesiedelt und übernimmt gleichzeitig eine Schnittstellenfunktion zu anderen Fachgruppen. Gesucht wird eine Persönlichkeit mit einem breiten Design-Portfolio sowie einem internationalen und Disziplinen übergreifenden Blick auf Forschung und Lehre.

Lehr- und Aufgabengebiet:
Die Stelleninhaberin / der Stelleninhaber lehrt im Diplomstudiengang Industrial Design und übernimmt die Co-Leitung des Studiengangs. Die Lehre soll in einem ausgewogenen Verhältnis von Theorie und Praxis stehen. Weiterhin wird die Beteiligung an Forschungs- und Entwicklungsprojekten gemeinsam mit Praxispartnern erwartet. Dabei soll dem spezifischen Profil der multidisziplinären Akademie der Bildenden Künste besonders Rechnung getragen werden. Die Bereitschaft zur Mitarbeit in den Gremien der Selbstverwaltung der Hochschule wird vorausgesetzt.

Einstellungsvoraussetzungen:
1. Abgeschlossenes Hochschulstudium in Industrial Design oder einem vergleichbaren
Studiengang,
2. Nachweis der pädagogische Eignung, in der Regel durch nationale und
internationale Lehrerfahrung,
3. Promotion und/oder besondere gestalterisch-künstlerische Befähigung
und zusätzliche gestalterisch-künstlerische Leistungen, die auch in der
Praxis außerhalb des Hochschulbereichs erbracht sein können und
4. besondere Befähigung zur Disziplinen übergreifenden Lehre und Forschung.

Abweichend davon ist eine Bewerbung möglich, wenn
1. hervorragende fachbezogene Befähigungen bzw. gestalterisch-künstlerische
Leistungen und
2. pädagogische Eignungsnachweise vorliegen.

http://www.abk-stuttgart.de/fileadmin/redaktion/content/hochschule/stellen/2018-01-19_Professur_Industrial_Design.pdf

______________________________________________________________________________________________

Professur für die Leitung der Klasse Grundlagen des Konstruierens (Design und Prototyping)

An der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart ist für die Studiengänge
Architektur und Industrial Design zum 1. Oktober 2018 die Stelle einer/eines Professorin/Professors für die Leitung der Klasse Grundlagen des Konstruierens (Design und Prototyping) (Bes.-Gr. W 2) zu besetzen.

Die Professur übernimmt eine zentrale Schnittstellenfunktion zwischen den
Fachgruppen Architektur und Design. Gesucht wird eine Persönlichkeit mit
Disziplinen übergreifendem Blick auf die Lehre und Praxis.

Lehr- und Aufgabengebiet:
Die Stelleninhaberin / der Stelleninhaber betreut die Grundklasse mit dem Schwerpunkt Design und Prototyping für die Studierenden des 1. und 2. Semesters der Studiengänge Architektur und Industrial Design, die parallel dazu die Grundklasse mit dem Schwerpunkt experimentelle Gestaltungsprozesse
besuchen. Die Lehre soll in einem ausgewogenen Verhältnis von Theorie und
Praxis erfolgen. Ziel ist die Verbindung entwurflicher Fähigkeiten mit den technischen, funktionalen,
sozialen und kommunikativen Kompetenzen für eine gesellschaftlich relevante und nachhaltige Praxis. Das Erwerben der Fähigkeit zur kompetenten Analyse, das Kennenlernen zeitgenössischer Material- und Fertigungstechnologien sowie prozessorientierter Planungsstrategien und experimenteller Arbeitsweisen
sollen als Instrumente für eine fundierte Forschungs- und Entwurfspraxis in Architektur und Design vermittelt werden. Eine enge Zusammenarbeit mit den Werkstätten und die Etablierung zeitgenössischer Werkstattformate vor dem Hintergrund zukünftiger Produktions- und Fertigungstechnologien sind
Bestandteil des Lehrprogramms. Die Bereitschaft zur Mitarbeit in den Gremien der Selbstverwaltung der Hochschule wird vorausgesetzt.

Einstellungsvoraussetzungen:
1. Abgeschlossenes Hochschulstudium in Architektur und/oder Design,
2. Nachweis der pädagogische Eignung, in der Regel durch nationale und
internationale Lehrerfahrung,
3. Promotion und/oder besondere gestalterisch-künstlerische Befähigung
und zusätzliche gestalterisch-künstlerische Leistungen, die auch in der
Praxis außerhalb des Hochschulbereichs erbracht sein können und
4. besondere Befähigung zur Disziplinen übergreifenden Lehre und Forschung.

Abweichend davon ist eine Bewerbung möglich, wenn
1. hervorragende fachbezogene Befähigungen bzw. gestalterisch-künstlerische
Leistungen und
2. pädagogische Eignungsnachweise vorliegen.

http://www.abk-stuttgart.de/fileadmin/redaktion/content/hochschule/stellen/2018-01-19_Professur_Grundlagen_des_Konstruierens.pdf

______________________________________________________________________________________________

Professur für Philosophie und Ästhetik unter besonderer Berücksichtigung
des Designs

An der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart ist in der Fachgruppe
Design zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Professur für Philosophie und Ästhetik unter besonderer Berücksichtigung des Designs (Bes.-Gr. W 3) zu besetzen.

Die Stelleninhaberin oder der Stelleninhaber vertritt das Fach Designtheorie mit einem klaren Schwerpunkt in Philosophie und Ästhetik. Die Lehre umfasst die Philosophie in ihrer gesamten Breite und weist gemäß des Curriculums der Designstudiengänge neben der Philosophie des Designs Schwerpunkte vor allem in der philosophischen Ästhetik, sowie der Sprach- und Symbolphilosophieund der Kulturphilosophie auf. Gesucht wird eine Persönlichkeit, die neben ihren Aufgaben in Forschung, Lehre und Selbstverwaltung an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste ausgehend von ihren Schwerpunkten am Standort Stuttgart Kooperationen auch mit anderen Institutionen und hier vor
allem der Universität und der Musikhochschule gestaltet. Zudem werden Erfahrungen mit interdisziplinären Lehrveranstaltungen erwartet. Die Beteiligung an Forschungs- und Entwicklungsprojekten und Tagungen sowie die Betreuung von Prüfungen und Promotionen werden vorausgesetzt.

Einstellungsvoraussetzungen:
1. Abschluss eines wissenschaftlichen Hochschulstudiums einschließlich
einer Promotion und Habilitation oder vergleichbarer Leistungen,
2. Nachweis der pädagogischen Eignung, in der Regel durch Lehrerfahrung
und hochschuldidaktische Qualifikation,
3. Nachweis erfolgreicher Forschungstätigkeiten, in der Regel durch einschlägige
Publikationen, Vortrags- und Tagungsaktivitäten und Drittmitteleinwerbung,
4. besondere Befähigung zur disziplinienübergreifenden Lehre und Forschung.

Wenn die dienstrechtlichen Voraussetzungen für die Berufung in ein Beamtenverhältnis
nicht vorliegen, kann auch eine Einstellung in einem außertariflichen
Beschäftigungsverhältnis erfolgen.

http://www.abk-stuttgart.de/fileadmin/redaktion/content/hochschule/stellen/2018-02-12_Professur_Philosopie_Designtheorie.pdf

_____________________________________________________________________________________________

Allgemeine Informationen:

Die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart hat sich in ihrem Gleichstellungsplan zur Erhöhung des Frauenanteils im künstlerischen und wissenschaftlichen Dienst verpflichtet. Die Hochschule begrüßt deshalb entsprechende Bewerbungen. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Elektronische Bewerbungen (ein Gesamt-pdf von maximal 10 MB mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen sowie einem übersichtlichen Lehr-, Projektund
Schriftenverzeichnis) müssen der Akademie bis spätestens 21. Februar 2018 vorliegen.

Richten Sie Ihre Bewerbung bitte an bewerbung@abk-stuttgart.de
14.02.2018 um 13:29 Uhr

Willkommen !



Bitte bestätigen Sie die Kenntnissnahme der Nutzungsbedingungen .