Wissenschaftliche(r) Assistent(in): Grafik Design/Interface Design. Hochschule Luzern. 13.08.17
Für die Forschungsgruppe Visual Narrative an der Hochschule Luzern – Departement Design & Kunst, wird per 1. Oktober 2017 oder nach Vereinbarung eine/ein

Wissenschaftliche Assistentin / wissenschaftlichen Assistenten (50 %)
im Bereich Grafik Design/Interface Design

gesucht.

Aufgaben
Mitarbeit an anwendungsorientierten Forschungsprojekten der Designforschung im Kontext der visuellen Darstellung von komplexen Sachverhalten, Abläufen und interaktiven Prozessen.
Unterstützung bei der Dokumentation und Aussendarstellung in Form von Drucksachen und digitalen Interfaces wie z.B. Web-Frontends.
Organisatorische Unterstützung in allgemeinen Belangen der Forschung (z.B. Rechercheaufgaben, Organisation von Workshops und Veranstaltungen, Terminkoordination, etc ...).
Einsätze in der Lehre möglich.

Profil

BA oder MA-Abschluss oder Diplom als Grafik-Designer/in oder Interaction Designer/in oder vergleichbares.
Grosse gestalterische Sicherheit in Bezug auf grafische Oberflächen, sowie die Fähigkeit die Gestaltung dem Anwendungsbezug unterzuordnen.
Erfahrung in der Gestaltung von interaktiven grafischen Schnittstellen und Web-Frontends bis hin zu funktionierenden Prototypen.
Wissen um die Bedeutung eines Mensch-zentrierten Ansatzes in Bezug auf die Gestaltung von interaktiven Schnittstellen (Stichworte: Human Centered Design, User Experience Design, Usability).
Kenntnisse relevanter qualitativer Methoden, die einen mensch-zentrierten Ansatz unterstützen (z.B. Interviews, Beobachtung).
Erfahren im Umgang mit Software-Paketen aus Grafik und Print Design: z.B. Illustrator, Indesign und Photoshop.
Kenntnisse relevanter Software-Pakete im Interface-Design: z.B. Adobe Muse, Invision, Proto.io, Principle, Sketch.
Wünschenswert sind Kenntnisse bezüglich Formatierung und Programmierung von GUIs (Stylesheets, HTML).
Interesse für Theorie der Designforschung.
Freude an Recherchearbeiten und dem Schreiben von wissenschaftlichen Texten.
Interesse am Austausch in einem akademischen Umfeld, arbeiten gerne im Team und können sich auch vorstellen, Ihr Wissen an Studierende weiter zu vermitteln.

Die Forschungsgruppe Visual Narrative befasst sich mit dem Erzählen, Inszenieren und Vermitteln in linearen und nichtlinearen Medien, fragt nach der Nutzung und Rezeption dieser Medien und entwirft neue Strategien und Formate der Kommunikation in visuellen Medien. Zur Ergänzung des Teams wird einer entsprechend qualifizierten Person die Möglichkeit geboten, an richtungsweisenden Designforschungsprojekten mitzuarbeiten und somit den Einstieg in die Designforschung. Die Möglichkeit des Einsatzes bzw. des Einstiegs in die Lehre ist ebenfalls möglich. Dabei wird es vor allem um Weitergabe von technischem und/oder gestalterischem Wissen gehen in Form von Workshops oder in Einzelbetreuungen.

Es besteht ebenso die Möglichkeit, diese Stelle mit einem MA Design im Departement Design und Kunst der Hochschule Luzern zu verbinden. Personen mit einem MA Abschluss, die einen PHD im Bereich Design anstreben sind ebenfalls willkommen. Die Promotion müsste über eine andere promotionsberechtigte Hochschule erfolgen. Die Suche nach einer Promotionsstelle wird unterstützt.

Die Anstellung ist auf drei bis maximal fünf Jahre angelegt. Regelmässige Präsenz an unserem Hauptstandort in Emmen bei Luzern ist Voraussetzung. Ein Arbeitsplatz steht an der Hochschule zur Verfügung.

Fachliche Auskünfte erhalten Sie von Prof. Dr. Axel Vogelsang, CC Leiter Forschungsgruppe Visual Narrative

axel.vogelsang@hslu.ch

sowie unter

www.hslu.ch/de-ch/design-kunst/forschung/visual-narrative.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 13. August 2017.




06.07.2017 um 10:25 Uhr

Willkommen !



Bitte bestätigen Sie die Kenntnissnahme der Nutzungsbedingungen .