Professorin/Professor Für Digital Design & Future Making (W2). Hochschule Pforzheim. 12.05.17
Gesucht wird eine herausragende und engagierte Persönlichkeit mit weitreichenden Erfahrungen in der digitalen Transformation von Produkten und der Gestaltung mit digitalen Technologien. Sie sind international vernetzt und haben eine hervorragende gestalterisch-künstlerische Qualifikation. Sie können Forschungserfahrungen in den digitalen Technologien nachweisen, ebenso bringen Sie Ihre weitreichenden Forschungskontakte in die Lehre mit ein. Sie sind in der Lage, auf Masterniveau zu lehren und projektorientiert mit den Studierenden zu arbeiten. In den Projekten ist es Ihre Aufgabe, mit den Kolleginnen und Kollegen aus den Bereichen Accessoire Design, Industrial Design, Mode, Schmuck, Visuelle Kommunikation und den Bereichen der theoretischen und künstlerischen Grundlagen eng zu kooperieren und die Studierenden individuell zu betreuen.

Sie können zukunftsweisende Inhalte ästhetischer, sozialer und kultureller Entwicklungen im Kontext der digitalen Technologien vermitteln. Disziplinübergreifende Prozesse, spielerisches Erforschen als auch die kritische Reflexion gehören zu Ihrem Repertoire. Sie unterrichten in deutscher und/oder in englischer Sprache.

Der/Die zukünftige Kollege/Kollegin ist am Aufbau des neuen Master- Studiengangs Design & Future Making maßgeblich beteiligt. Nachweisliche Erfahrungen und Engagement in der Lehre sowie didaktische Eignung (eine in der Regel mindestens einjährige Lehrtätigkeit) und im Bereich der Organisation sind deshalb wichtig. Sie arbeiten in der akademischen Selbstverwaltung des Studiengangs. Bewerber/-innen sind in der Lage, in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit anderen Professuren prägend bei der Profilierung von Fakultät und Hochschule mitzuwirken.

Berufungsvoraussetzungen sind u. a. ein abgeschlossenes Hochschulstudium, besondere wissenschaftliche Qualifikation (in der Regel nachgewiesen durch Promotion) oder besondere künstlerische Qualifikation (in der Regel nachgewiesen durch Preise in Wettbewerben), mindestens fünf Jahre Berufspraxis (darunter mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs) und pädagogische Erfahrung. Weitere Einzelheiten (vgl. § 47 Landeshochschulgesetz Baden-Württemberg) sind einem Merkblatt zu entnehmen, das über die Homepage der Hochschule heruntergeladen werden kann. Menschen mit Behinderungen werden bei entsprechender Eignung mit Vorrang berücksichtigt.

Die Hochschule strebt die Erhöhung ihres Frauenanteils an und fordert qualifizierte Interessentinnen deshalb nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 12. Mai 2017 unter Angabe der Kennziffer 171011 per E-Mail an berufungen@hs-pforzheim.de oder per Post an den Rektor der Hochschule Pforzheim, Herrn Prof. Dr. Ulrich Jautz, Tiefenbronner Str. 65, 75175 Pforzheim.
03.05.2017 um 10:48 Uhr

Willkommen !



Bitte bestätigen Sie die Kenntnissnahme der Nutzungsbedingungen .