Pinnwand
58

Gesucht wird jeweils eine Persönlichkeit, die sich durch hervorragende wissenschaftliche Leistungen im genannten Lehr- und Forschungsgebiet auszeichnet.
Sie soll in der Lage sein, das Fachgebiet Designtheorie entsprechend dem Dessauer Modell eines integrierten Studiums von Kommunikations-, Produkt- und Mediengestaltung im Bachelor- und Masterstudiengang umfassend zu vertreten. Eine Promotion ist erforderlich.

Die Lehrtätigkeit umfasst die Vermittlung systematischer wie historischer Aspekte und Herangehensweisen der Theorie der Gestaltung, besonders unter jeweiliger Verknüpfung mit designrelevanten Bezugswissenschaften wie Semiotik, Kommunikations- und Systemtheorie, den Kulturtechniken, Informations- und Medientheorie sowie Ästhetik.

Neben der Geschichte des Designs sollen auch gegenwärtige und zukünftige Entwicklungen,
kulturelle und mediale Aspekte aufgegriffen, reflektiert und entwurfsbegleitend vermittelt werden.
Das Lehrangebot umfasst Lehrveranstaltungen im Umfang von 16 Semesterwochenstunden in den deutschsprachigen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie dem englischsprachigen internationalen Masterstudiengang. Voraussetzung ist daher die Fähigkeit und Bereitschaft, auch in englischer Sprache zu lehren.

Neben Beiträgen zur Theoriebildung und Veröffentlichungen werden auch die Kooperation mit anderen Disziplinen und Institutionen erwartet sowie die Bereitschaft zur Entwicklung und Durchführung von Forschungsprojekten innerhalb des Fachbereiches und mit Partnern. Als Forschungsplattform bietet der Fachbereich hierzu ein international vernetztes, digitales Designarchiv (dda). Ebenso wird die Mitarbeit an der Weiterentwicklung des Dessauer Modells, einer integrierten Designausbildung einschließlich der aktiven Mitarbeit in den Hochschulgremien erwartet.

Bewerbungsschluss ist jeweils der 16.09.2012

Weitere Informationen unter: http://www.design.hs-anhalt.de/news/
16.08.2012 um 16:51 Uhr
Internationaler Hochschulwettbewerb für die kreative Wiederverwertung von Reststoffen


Der Wettbewerb richtet sich an Studierende aus den Bereichen Design, Gestaltung, Innenarchitektur, Architektur und Technik. Eine interdisziplinäre Fachjury wird den mit insgesamt EUR 10‘000 dotierten Preis an die fünf besten Beiträge vergeben.

Anmeldeschluss ist der 31.Oktober 2012. Da die Wettbewerbsprojekte auch im Rahmen eines Kurses als Semesterarbeiten entwickelt werden können, erfolgt der Einsendeschluss zwei Semester später, am 31. Juli 2013.

Mit dem Think Forward Wettbewerb „RECREATE TEXTILES“ sucht Création Baumann nach kreativen und ökologisch wie ökonomisch sinnvollen Lösungen, wie die Restposten in einem zweiten Lebenszyklus genutzt werden können.

Über 125 Jahre Création Baumann erzeugen unzählige Meter Stoff. Reststoffe oder Textilien zweiter Wahl werden für karitative Zwecke vergeben oder bei Fabrikverkäufen günstig angeboten. Dennoch bleiben zahlreiche Stoffbahnen aufgerollt im Lager zurück und warten auf einen passenden Verwendungszweck.

http://www.creationbaumann.com/award_de.html
16.08.2012 um 16:35 Uhr
Das Buch ist eine Zusammenstellung von Positionen zu avancierten Formen des Prototypings. Akteure aus internationalen Labs, Designagenturen, Wissenschaftszentren sowie aus Open Source Kontexten diskutieren und bewerten vor dem Hintergrund ihrer Erfahrungen in Gesprächen, Statements, Aufsätzen aktuelles Prototyping als Entwurfsmedium und Entwurfssprache.


Julian Adenauer, Jörg Petruschat
Prototype! physical, virtual, hybrid, smart
Form und Zweck, 2012, 978-3-935053-60-0
15.08.2012 um 12:23 Uhr
Aalto Studying and Improving Design Practice Symposium 2012
Thursday 6th of September 2012
Aalto University Töölö campus, Helsinki, Finland

http://hiit.fi/designPractice2012

Synopsis:

Join our symposium on the future of product design in Aalto University. This event is aimed for both researchers and practitioners of design. We present the selected local and global research in the area. We present two international keynotes on the empirical studies of design practice at global companies by Stanford University (U.S.) and KTH (Sweden) researchers. Two Aalto research projects, LUTUS and VISCI share their results from collaboration with leading Finnish design companies.


Details:

In this event you will learn and discuss the latest and upcoming research in product design. Get inspiration for your own research or ideas for developing your product design organization.

Learn how design practice can be studied and improved successfully. Meet researchers and progressive company R&D people

Our guest speakers are:

PhD Ingrid Kihlander, Concept Leader at Volvo, recent graduate from KTH, Stockholm

Ingrid studied decision making processes at Volvo in close relationship for several years. She will share her experiences of improving design practice through research.

Joachim Lyon, PhD student at Stanford University, working with Prof. Pamela Hinds at Center for Work, Technology & Organization.

Joachim has been observing design practices at global design companies for several years and will discuss emerging findings from a study of design practice across continents and between functional departments within organizations.

Timetable outline:

9:30 - 16:30 Closure

Location:

At Aalto Töölö campus, downtown Helsinki, Finland. Aalto School of Economics, Arcadia building (Adress: Lapuankatu 6) Map Room OP-Pohjola (E-107)


RSVP & updates:

Register (for free) to reserve your seat and meal in this exciting event in September in Internet:

http://hiit.fi/designPractice2012


You are welcome!


On behalf of LUTUS and VISCI project teams,

Dr. Lassi A Liikkanen

http://hiit.fi/lassial
HIIT, Aalto University, Finland
15.08.2012 um 12:18 Uhr
58

Willkommen !



Bitte bestätigen Sie die Kenntnissnahme der Nutzungsbedingungen .