Pinnwand
58

Am 15. und 16. Juli findet die diesjährige Jahresausstellung statt. Dabei sind interessante Einblicke in das Designstudium an der Fachhochschule Potsdam zu gewinnen. Darüber hinaus sind Arbeiten aus dem Studiengang \"Europäische Medienwissenschaften\" zu sehen, der ebenfalls zum Fachbereich Design gehört.

Der Potsdamer Fachbereich wird von Jahr zu Jahr attraktiver, was sich an der stetig steigenden Zahl von Bewerbern ausdrückt. In diesem Jahr waren es über 1400 für 107 Design-Studienplätze.

Zu sehen sind z.B. Entwürfe für ein Relaunch der Zeitschrift \"Naturmagazin\" für den Verlag Natur&Text aus Rangsdorf, ein neues Erscheinungsbild und ein Orientierungssystem der \"Waldwelten Eberswalde\", Fotoserien zum Thema \"Der Wald\" und \"Vom Sozialpalast zum Kulturforum - Die Potsdamer Strasse in Berlin\" (letztere hatten bereits spektakulären Erfolg als Ausstellung in Berlin), neue Handwerkszeuge, neue städtische Fortbewegungs- und Transportmittel, Sofas, exemplarische Einrichtungskonzepte von der Studentenwohnung bis zur Villa, die Neugestaltung des \"Wege-Museums Wusterhausen\" (wird im August eröffnet) und Entwürfe für eine Ausstellung in Jerusalem über Ausgrabungen in der dortigen Erlöserkirche. Außerdem gezeigt werden vielfältige Plakat- und Verpackungsentwürfe, Buchillustrationen, typografische und kalligrafische Arbeiten, neu entwickelte Schriften, Konzepte und Entwürfe für eine Zeitschrift „Empörung“ und vieles mehr. Im Fach \"Advertising Design\" entstanden unter dem Motto \"Wir machen Werbung anders!\" alternative Kozeptionen und Gestaltungsvorschläge für Werbekampagnen. Aus dem Kurs \"Designmanagement\" stammen Poster, die sich mit der Positionierung von Marken beschäftigen.
\"Messing with our Minds\" ist der Titel eines gemeinsamen Projekts der Interfacedesign-Studenten mit der Projektgruppe \"Languages of Emotion\" an der FU-Berlin. Mit EEG werden Gehirnaktivitäten in Echtzeit gemessen und visualsiert, um daraus Anwendungen zur Nutzung des Blicks in die Gedanken- und Gefühlswelt zu gestalten.
Das Training elementarer gestalterischer Fähigkeiten lässt sich anhand von zahlreich entstandenen Objekten des Grundstudiums nachvollziehen, z.B. als Studien geometrischer oder pflanzlicher Formen oder auch als zeichnerisches Naturstudium.
Die Medienwissenschaftler präsentieren u.a. Ergebnisse aus den Kursen \"Intermediale Gestaltung\", \"Interactive Multimedia\", \"Web Autoring\", \"Das Dokumentarische im digitalen Bewegtbild
Musik, Architektur und das digitale Bewegtbild\" und Arbeiten zur Geschichte des Kanals von den \'hydraulischen Kulturen\' des Orients bis zum Kanal-Begriff der Medienphilosophie.

Fotoausstellung \"Persönliche Dinge\"
Frau Prof. Loeper (Fotografie) und Herrn Prof. Dr. Funke (Designtheorie) haben gemeinsam ein Projekt betreut, bei dem als Ergebnis von Interviews mit Menschen unterschiedlichen Alters und aus allen Milieus eine Serie von Fotografien entstanden ist, welche bereits ab Dienstag, den 12. Juli, 14.00 Uhr im Foyer des Haupthauses der FHP ausgestellt sind.

FullDome-Vorführung
Kurz vor der Eröffnung der Jahresausstellung werden am 15.7. 12.00-13.30 und 14.00- 15.30 in der Kuppel der Potsdamer Urania, Gutenbergstraße 71-72 die beim ADC-Nachwuchswettbewerb 2011 und vom 5. FullDome-Festival Jena preisgekrönten Filme (Betreuung Herr Prof. Dufke, Bewegtbild-Design) gezeigt. Es handelt sich dabei um spezielle Entwicklungen für gigantische Rundum-Projektionen in großen Kuppeln.

Der Fachbereich Design freut sich auf viele Besucher, gibt Einblicke in Lehre und Forschung, zeigt Arbeitsmittel und -methoden des Gestaltens und veranschaulicht etwas von der kreativen Atmosphäre, in der am Campus Ideen, Entwürfe und Produktkonzepte entstehen.

Zur Eröffnung der Ausstellung am Freitag, den 15. Juli, 18.00 Uhr im Foyer des Hauptgebäudes der Fachhochschule Potsdam, Kiepenheuerallee 5 sind alle Interessierten herzlich eingeladen.
Die Ausstellung ist dann noch am 16. Juli von 11.00 bis 15.00 Uhr zu sehen.

Bitte informieren Sie sich auch im Internet unter:
http://www.design.fh-potsdam.de


30.06.2011 um 21:57 Uhr
Das Management Zentrum X (www.mz-x.com) sucht zur Ergänzung seines
kleinen, motivierten Teams am Standort Berlin-Mitte für sofort:

Designer/Designerin

– Zur Mitarbeit beim Aufbau eines Weiterbildungsprogramms
– Zur Mitarbeit in Kundenprojekten mit design-basierten Methoden

im Umfang von ca. 20 Std./Woche, bei entsprechender Passung gern erweiterbar.

Aufgaben

– Sichtung und Editieren von Texten nach Vorgabe
– Recherche, Auswahl und Entwicklung von Visuals
– Umsetzung von Diagrammen
– Begleitung einer Buchpublikation
– Erstellung von Angeboten und Begleitung von Kundenprojekten

Voraussetzungen

– Studium von Design, Grafik, Design Thinking Methoden o.ä.
– Forschungsinteresse zu Innovation und Organisation
– Interesse / Kenntnisse im Gebrauch von social media / web 2.0
– textsicher in deutsch und englisch
– kommunikativ, belastbar, heiter und gelassen

-----------------------------------------------------
Information bei Prof. Peter Friedrich Stephan, info@peterstephan.org

Management Zentrum X GmbH
Münzstrasse 19 | D-10178 Berlin
Geschäftsführer: Dr. Bernhard Krusche, krusche@mz-x.com

www.mz-x.com
www.x-treat.com
www.postheroisches-management.de
twitter: managementx

30.06.2011 um 15:02 Uhr
7. – 8. Juli 2011
management zentrum x
Prinzessinnenstraße 19-20, Berlin

Manager, Wissenschaftler, Designer und Berater sind eingeladen, sich mit der Praxistauglichkeit dieses Paradigmas für die Steuerung von Organisationen auseinanderzusetzen.

Mit:
- Prof. Michael Faschingbauer, Autor des Managementbuches des Jahres 2010 Effectuation
- Manuel Götzendörfer, Unternehmer TUM, Zentrum für Innovation- und Gründung TU München
- Prof. Uli Mayer-Johanssen, MetaDesign, Chairwoman Executive Board
- Prof. Günther Ortmann, Organisationstheoretiker an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg
- Prof. Reinhard Prügl, Lehrstuhl für Innovation, Technologie & Entrepreneurship an der Zeppelin University und Co-Autor des Bestsellers Business Model Generation
- Barbara Schmiedinger, Telekom Austria Group AG, Marketing und Innovation
- Silke Sasano, Siemens AG, Corporate Research and Technologies, Product & Service Innovation
- Prof. Peter Friedrich Stephan, Kunsthochschule für Medien Köln und UdK Berlin

Anmeldung, Programm und weitere Infos:
www.x-treat.com

Folgeveranstaltung: x-treat #3 OPEN INNOVATION DESIGN
15. - 16. September 2011, Berlin
30.06.2011 um 15:00 Uhr
58

Willkommen !



Bitte bestätigen Sie die Kenntnissnahme der Nutzungsbedingungen .