Pinnwand
58

Die Hochschule Luzern – Design & Kunst bietet einzigartige Studiengänge an und positioniert sich in der Design und Kunstforschung mit ausgewählten Schwerpunkten. Dank nationaler und internationaler Vernetzung, profilierten Mitarbeitenden und gut ausgebauten Werkstätten ist die Hochschule ein Arbeitsumfeld mit vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten. Sie ist eines der fünf Departemente der Hochschule Luzern, die mit gesamthaft 1’300 Mitarbeitenden über 8’700 Studierende aus- und weiterbildet. Für die Hochschule Luzern – Design & Kunst suchen wir per September 2012 eine

Vizedirektion und Forschungsleitung

Ihre Aufgaben
- Mitarbeit bei der Strategie und der Gesamtentwicklung der Hochschule Luzern – Design & Kunst als Mitglied der Departementsleitung
- Strategische und operative Leitung des Bereichs Master & Forschung
- Führung der Forschungseinheiten
- Einsitz in den Forschungsgremien der Hochschule Luzern
- Leitung und Entwicklung der Master-Studiengänge
- Eigene Forschungsarbeit im Bereich Kunst und Design
- Vertretung der Hochschule in nationalen und internationalen Gremien

Ihr Profil
- Fachnahes Doktorat (Habilitation erwünscht)
- Mehrjährige Berufserfahrung im Kontext von Forschung, Lehre und Entwicklung
- Vertiefte Kenntnisse in Forschungsförderung und -politik
- Ausgewiesene eigene Forschungstätigkeit in Kunst und/oder Design
- Führungserfahrung
- Hohe Leistungsbereitschaft

Unser Angebot
Wir bieten Ihnen die einmalige Möglichkeit, als Vizedirektor/Vizedirektorin Master & Forschung die Hochschule Luzern – Design & Kunst mit einem engagierten Team in Forschung und Lehre massgeblich zu prägen. Für diese abwechslungsreiche Tätigkeit mit viel Gestaltungsspielraum steht Ihnen eine moderne Infrastruktur zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie von Prof. Dr. Gabriela Christen, Direktorin der Hochschule Luzern – Design & Kunst, gabriela.christen(at)hslu.ch oder www.hslu.ch/design-kunst.

Ihre schriftliche Bewerbung unter Angabe des Kennwortes «Forschung & Master» richten Sie bis 25. April 2012 an: Hochschule Luzern – Design & Kunst, Human Resources, Esther Ruckstuhl Zehnder, Werftestrasse 4, Postfach 2969, 6002 Luzern
29.03.2012 um 09:13 Uhr
Bereits im Designprozess werden die Umweltauswirkungen von Produkten und Dienstleistungen festgelegt. Um das Potential von Ecodesign für den Umweltschutz verstärkt in den öffentlichen Fokus zu rücken und Innovationen auf diesem Gebiet zu fördern, loben Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt im Jahr 2012 zum ersten Mal den Bundespreis Ecodesign aus. Unternehmen sowie Designerinnen und Designern wird mit diesem Wettbewerb eine Plattform geboten, um ihre Produkte und Ideen von herausragender ökologischer und gestalterischer Qualität zu präsentieren.

Anmeldefrist ist der 25. Mai 2012

Infoflyer:

http://www.bundespreis-ecodesign.de/downloads/208/Kurzinfo
28.03.2012 um 16:11 Uhr
University of Applied Sciences and Arts of Southern Switzerland
SUPSI Campus Trevano
Building A, room 201

Introduction to Virtual and Mixed Reality
Lecturer: Andreas Simon - Thursday 22 at 14:00 - 16:00

Virtual Reality (VR) and more recently Augmented Reality (AR) are familiar to most as hype and buzzwords. What makes the ideas behind the hype interesting – from the point of view of interaction – is that they redefine the relationship between people and computers by treating the computer as a perceptual simulator.

The lecture will provide an introduction to VR and AR, present the structure and key components of typical systems and introduce the core concepts of immersion, presence, and the Mixed Reality (MR) continuum. For a deeper insight we will take a look at classical and current examples of interactive techniques in VR and MR.

Andreas Simon has studied Computer Science with a focus on interactive systems, computer graphics and computer vision at the TU Berlin and the MIT Media Lab in Boston. He holds a Masters Degree in Computer Science. His main interests are the research and development of immersive display systems and spatial interaction, and more recently the integration of usability research methods in design. He has worked as a researcher in the area of User Interfaces, Virtual and Mixed Reality at the Heinrich Hertz Institut, Berlin, the Fraunhofer Institut, Stuttgart, and the Gesellschaft für Mathematik und Datenverarbeitung, Bonn where he has lead numerous national and international research projects. Since 2005 Andreas is lecturer and senior researcher at the Institute for Research in Art and Design at the HGK FHNW in Basel.
20.03.2012 um 14:08 Uhr
Das postgraduierte Studienprogramm akademie c/o (Master of Arts) der Akademie der bildenden Künste Nürnberg erforscht Formen, Mittel und Bedingungen architektonischer Raumproduktion. Bewerbungsschluss: 15. Mai 2012

»Architektur« meint hier nicht die Addition von Mauern, Säulen und Fenstern, nicht die Optimierung ästhetischer, ökonomischer und konstruktiver Anforderungen, sondern das »Ordnen von sozialen Beziehungen durch Gebautes«. Architektur ist eine Frage des Gebrauchs, des Nicht-, Warum- und Für-Wen-Bauens.

Der Aufbaustudiengang versteht sich als ein Ort der fortlaufenden Überprüfung bestehender Denkmodelle; er dient nicht der Vermittlung von Konventionen und handwerklichen Standards, sondern deren Hinterfragung, Anpassung, Widerlegung oder Bestätigung. Ziel einer forschenden Lehre ist nicht die Erfindung einer »neuen« Architektur, sondern die aktualisierte Wirksamkeit gestalterischer Konzepte.

akademie c/o wird betreut und verantwortet von Prof. Arno Brandlhuber und Robert Burghardt.
Abschluss Master of Arts | Studiengebühren 300.-€/Sem. (Vollzeit); 150.-€/Sem. (Teilzeit)

Weiterführende Informationen zu Aufnahmekriterien, Terminen und Studieninhalten finden sich unter:
http://www.a42.org. Rückfragen bitte per Email an mail(at)a42.org

Bewerbungen müssen bis zum 15. Mai 2012 (Poststempel) in der Akademie eingegangen sein. Mappenabgabe in Sekretariat (Bingstraße 60) bis Dienstag, 15. Mai 2012, 12 Uhr.

Kontakt
Prof. Arno Brandlhuber | Architektur und Stadtforschung | Pavillon 24
Akademie der Bildenden Künste Nürnberg | Bingstr. 60 | 90480 Nürnberg
http://www.adbk.nuernberg.de | T +49.911.9404 0 | info(at)adbk-nuernberg.de | mail(at)a42.org
20.03.2012 um 09:39 Uhr
58

Willkommen !



Bitte bestätigen Sie die Kenntnissnahme der Nutzungsbedingungen .