Pinnwand
58

am Standort Düsseldorf bevorzugt in Vollzeit

für die Lehre mit Schwerpunkt in den Fachgebieten Grundlagen Gestaltung (Darstellen, Semiotik und Design) und Typografie in den Studiengängen Mediadesign (B.A.) und (M.A.).

IHRE AUFGABEN
Neben dem Schwerpunkt in der Lehre gehört zu den weiteren Aufgaben die Betreuung von Praxisprojekten, die Positionierung des Studiengangs in der Wirtschaft, das Qualitätsmanagement und die Weiterentwicklung der Studiengänge.

IHR PROFIL
Erwartet werden Führungs- und Sozialkompetenz innerhalb eines Teams hochmotivierter Kollegen/innen. Berufserfahrungen in der Lehre und in der Praxis, gute Kontakte in der Medienbranche, Offenheit für neue Entwicklungen und Kreativität.

EINSTELLUNGSVORAUSSETZUNGEN
Abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung und eine Promotion. Anstelle der Promotion kann ein anderer Nachweis der besonderen künstlerischen Befähigung erbracht werden sowie eine mindestens fünfjährige berufliche Praxis, vorzugsweise in Medienunternehmen außerhalb des Hochschulbereiches. Bei entsprechender Eignung kann eine Berufung als Professor/in erfolgen.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte zum 29. Juni 2012 unter Angabe ihrer Gehaltsvorstellungen entweder per Post oder E-Mail an:
Mediadesign Hochschule
Hartmut Bode, Rektor
Lindenstr. 20-25
10969 Berlin

E-Mail: bewerbung@mediadesign-fh.de
http://www.mediadesign.de
13.06.2012 um 10:11 Uhr
Für den Studiengang Produkt-Design wird eine Persönlichkeit gesucht, die als Industriedesignerin/Industriedesigner sowohl auf eine herausragende eigene gestalterische Praxis als auch auf Erfahrung in der Lehre verweisen kann.

Das Lehrprogramm verbindet die gestalterischen Fähigkeiten für eine nachhaltige Produktkultur mit den technischen, sozialwissenschaftlichen und kommunikativen Kompetenzen, die eine transdisziplinär bestimmte Praxis der Gestaltung erfordert. Neben den Kerndisziplinen des Entwerfens gilt es Methoden und Werkzeuge für eine fundierte Forschungs- und Gestaltungspraxis zu vermitteln. Schwerpunkte bilden dabei konzeptionelle Arbeitsweisen, intensive Analysen, experimentelle Interventionsformate und prozessorientierte Planungsstrategien.

Aufgabe der Professur ist die Lehre im Bereich der Gestaltung von industriell hergestellten Produkten und Produktsystemen sowie von virtuellen oder interaktiven Prozessen. Den Schwerpunkt bilden Entwurfsstrategien unter besonderer Berücksichtigung innovativer Fertigungstechniken und computergestützter Produktionstechnologien im Kontext nachhaltiger Produktkulturen.


Bewerbungen mit den üblichen aussagefähigen Unterlagen werden unter Angabe der Kennziffer bis zum 10. Juli 2012 an die in der ausführlichen Ausschreibung im Internet genannte Postadresse erbeten.

http://www.uni-weimar.de
http://www.uni-weimar.de/cms/aktuell/stellen-ausschreibungen.html
13.06.2012 um 09:58 Uhr
In der neu ausgeschriebenen Professur „Designtheorie und -forschung“ sollen, neben den historischen und interdisziplinären Diskursen, designrelevante Theorie- und For­schungs­perspektiven vermittelt, Methoden entwickelt und erprobt werden.

Ihre Aufgaben

Neben der Weiterentwicklung und Vermittlung relevanter Theorien gehören die in­ter­dis­ziplinäre Designforschung und die Lehre wissenschaftlicher Arbeit zu den Aufgaben des zukünftigen Stelleninhabers oder der zukünftigen Stelleninhaberin. Zu den weiteren Aufgaben gehört der Aufbau produktiver Wechselwirkungen zu den jeweiligen Theorie- und Forschungsdimensionen aller Lehrgebiete der KISD. Zu den Aufgaben gehören zu­dem, neben der kollegialen Kooperation, die engagierte Mitarbeit an der weiteren Entwicklung der Studiengänge, intensive Betreuung der Studierenden, reflektierte Be­geis­te­rung für das Konzept und die Praxis der KISD sowie die Übernahme von Ver­ant­wortung bei der Selbstverwaltung.

Ihr Profil

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die das Gebiet „Designtheorie und -forschung“ in al­len Lehrformen der Bachelor- und Master-Studiengängen mit internationaler Aus­rich­tung vertritt und mit dem aktuellen Stand der internationalen Forschung vertraut ist. Durch die Entwicklung von Theorie- und Forschungsprojekten sollen neue Perspektiven in Forschung und Lehre gefördert und das Profil der KISD erweitert werden. Wir erwarten ein Hochschulstudium − bevorzugt im Bereich Design − mit herausragenden Leis­tun­gen, besondere berufliche Qualifikationen im Bereich Design und Gestaltung, Publikationstätigkeit sowie die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch eine Promotion nachgewiesen wird. Angemessene Englischkenntnisse werden vorausgesetzt.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Wrede: awede@kisd.de

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 18.08.2012

http://www.verwaltung.fh-koeln.de/organisation/dezernatesg/dezernat2/sg21/service/u/01296.php
13.06.2012 um 09:50 Uhr
58

Willkommen !



Bitte bestätigen Sie die Kenntnissnahme der Nutzungsbedingungen .