Pinnwand
1

Lechts und Rinks: Eine Auseinandersetzung mit Design, Populismus, neue Rechte und Engagement 16. Jahrestagung der DGTF | 15. – 16. November 2019 | Kunsthochschule Kassel

Wir bitten Sie, sich rechtzeitig zur diesjährigen DGTF-Tagung anzumelden.
Die Anmeldung erfolgt über das ConfTool

Tagungsgebühr:
Regulär 220,00 €
DGTF Mitglieder 120,00 €
PHD / Studierende 40,00 €

Informationen zum Ablauf der Tagung finden Sie hier

13.11.2019 um 09:39 Uhr
Lechts und Rinks: Eine Auseinandersetzung mit Design, Populismus, neue Rechte und Engagement 16. Jahrestagung der DGTF | 15. – 16. November 2019 | Kunsthochschule Kassel

Wir bitten Sie, sich rechtzeitig zur diesjährigen DGTF-Tagung anzumelden.
Die Anmeldung erfolgt über das ConfTool

Tagungsgebühr:
Regulär 220,00 €
DGTF Mitglieder 120,00 €
PHD / Studierende 40,00 €

Informationen zum Ablauf der Tagung finden Sie hier

12.11.2019 um 17:09 Uhr
Doktorandin oder Doktorand für das SNF-Projekt »Sterbesettings"

Zum Aufgabenfeld gehört es, innerhalb des Projekts aus vier unterschiedlichen Perspektiven (Sprache, Pflege, Religion und Design) zur letzten Phase des Lebens zu forschen, für das Teilprojekt «Visuelle Kommunikation» des SNF-Projekts «Sterbesettings» eine Dissertation im vorgesehen Zeitraum zu verfassen, bei der Organisation zweier Tagungen mitzuarbeiten sowie an den regulären Team-Workshops und an Kongressen aktiv teilzunehmen.

Erwünscht sind ein abgeschlossenes Masterstudium in Design, Kommunikationsdesign oder Visuelle Kommunikation, ein ausgeprägtes Interesse und bestenfalls Erfahrung im Bereich Design und Gesundheit, vertiefte Kenntnisse aktueller Designdiskurse und Designtheorien sowie Erfahrung in wissenschaftlichem Arbeiten. Vorausgesetzt werden sehr gute Deutsch-, Englisch- und ggf. Französischkenntnisse.

Die Bewerbungsfrist ist der 04.12.2019. Die Bewerbungsgespräche finden am 12.12.2019 in Bern statt.

Über die Hochschule der Künste Bern (HKB):
An der HKB, einem Departement der BFH, vereinen wir eine Vielzahl künstlerischer und gestalterischer Disziplinen unter einem Dach. Als innovative Kunsthochschule mit inspirierender Atmosphäre legen wir grossen Wert auf spartenübergreifendes Lehren und Forschen in Musik, Gestaltung und Kunst, Konservierung und Restaurierung, Theater, Literatur und in unserem transdisziplinären Y Institut.

www.jobs.ch
12.11.2019 um 10:12 Uhr
Aktuelle Ausschreibungen: Designforschungskoordinator/in in Dessau
Am Fachbereich Design in Dessau suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Mitarbeiter/in für die Akquise, Durchführung und Koordination von Designforschungsprojekten.

Es handelt sich um eine unbefristete Teilzeitstelle (50%), die nach TV-L 12 vergütet wird.

Am Fachbereich Design sehen wir Forschung als integriertes Experimentierfeld das verschiedene Themenbereiche explorativ verbindet. Mit den Mitteln der Designforschung untersuchen wir Prozesse, Räume, Materialien und Daten, sowie deren Schnittstellen und Berührungspunkte. Gleichzeitig gestalten wir innovative Methoden – etwa technologiegestützt oder als Real-Labor. Aktuell forschen wir in den folgenden drei Themenclustern:

1. Material und Technologie mit den Teilbereichen Smart und Bio Materials, Haptische Oberflächen, Adaptive Systeme, Generatives/Parametrisches Entwerfen, und Digitale Fabrikation
2. Design Innovation mit den Teilbereichen Creative Spaces, Visual Innovation Tools und Lean Design Thinking
3. Ganzheitliche User Experience, speziell in den Teilbereichen Mobilität, Big Data und Künstliche Intelligenz

Der Schwerpunkt der hier ausgeschriebenen Stelle liegt in der fachlichen Unterstützung der o.g. bestehenden Forschungsprojekte und deren Kommunikation, sowie in der Konzeption, Planung, Beantragung und Durchführung weiterer Forschungsvorhaben. Es besteht zudem die Möglichkeit, eigene designrelevante Forschungsthemen einzubringen.

weitere Informationen und Bewerbung:
https://www.hs-anhalt.de/hochschule-anhalt/aktuelles/stellenangebote.html?tx_bwhsajobs_pi1%5Bjoboffer%5D=91&tx_bwhsajobs_pi1%5Baction%5D=show&tx_bwhsajobs_pi1%5Bcontroller%5D=Joboffer&cHash=303add9aa721fce644ab49f3c71107da
08.11.2019 um 12:57 Uhr
Buchvorstellung: Forschen durch Designen
Forschen durch Designen
Einladung zur Buchvorstellung von Dr. Michael Hohl (Hochschule Anhalt, FB Design Dessau)
Do. 7. Nov. 2019 um 19:00 Uhr

Wie kann Praxis Kern der eigenen Forschung darstellen? Was sollte akademische Forschung im Design – als an sich forschender Disziplin – auszeichnen? Worin unterscheidet sich Forschung durch Design von Forschung in anderen Disziplinen?
Diese und andere Fragen versucht Michael Hohl in seinem Vortrag zu erklären. Er präsentiert einige Best-Practice Beispiele für Forschung durch Design. Wie ist ein Forschungsprojekt aufgebaut und strukturiert? Wie sieht verantwortliche Betreuung aus?

Dr. Hohl stellt sein neuestes Buch „Wissenschaftliches Arbeiten in Kunst, Design und Architektur. Kriterien für praxis-geleitete PhD-Forschung“ vor. Weitere Informationen zum Buch siehe: www.btd-weimar.de

Ort: Bauhaus.Atelier | Info Shop Café
an der Bauhaus-Universität Weimar
hinter dem Hauptgebäude
Geschwister-Scholl-Straße 6a
99423 Weimar               
29.10.2019 um 11:18 Uhr
Lechts und Rinks: Eine Auseinandersetzung mit Design, Populismus, neue Rechte und Engagement
16. Jahrestagung der DGTF | 15. – 16. November 2019 | Kunsthochschule Kassel

Das Programm für unsere diesjährige Tagung ist vollständig.
Die Anmeldung erfolgt über das ConfTool

Tagungsgebühr:
Regulär 220,00 €
DGTF Mitglieder 120,00 €
PHD / Studierende 40,00 €

Programmablauf

Freitag, 15.11.2019

11:30 Uhr – Registrierung

12:30 Uhr – Begrüßung und Einführung
Michelle Christensen, Jesko Fezer, Bianca Herlo, Daniel Hornuff, Gesche Joost
  
13:15 Uhr - Dinge
Elke Gaugele: Fashion, Faction, Fascion
Anja Neidhardt, Lisa Baumgarten: Thingstead
 
14:15 Uhr - Kaffeepause
 
14:45 Uhr - Gegenprojekte 1
Felix Kosok: Dekonstruktion von Alt-Right Memes
Ravena Hengst: Visuelle Sprache als neue Hauptsprache der digitalen Gesellschaft
Veronika Schneider, Jakob Hubmann: Gegenreden – eine Wandzeitung zur Ermutigung
  
15:45 Uhr - Medien
Barbara Pfetsch: Rechte Netzwerköffentlichkeit - transnationale Interaktionen in digitalen Räumen
Arne Scheuermann: Arbeitsgruppe VIRAL (Visual Rhetorics Analysis Laboratory)
  
17:00 Uhr - Kaffeepause
  
17:30 Uhr – Technologien
Michelle Christensen & Florian Conradi: Algorithmic Aristocracy, Biased Biometrics and Compromised Code – Design as a Tactic of Re/Activism
Fieke Jansen: From existing to disruptions, a walk through strategies of resistance

19:30 Uhr - Abendessen
Martin Schmitz: Tafelrede an der Frittenbude


Samstag, 16.11.2019


9:00 Uhr  - DGTF-Mitgliederversammlung
 

10:30 Uhr – Formen

Nora Sternfeld: Gegen-Monumente und Para-Monumente

11:15 Uhr - Grafiken
Sandy Kaltenborn: Gestalten im sozialen Handgemenge
Ann-Kathrin Mogge: Das Wende-Signum in der neurechten Publizistik

12:00 Uhr - Theorien
Frieder Bohaumilitzky: Formen rechter Designtheorie
Linda Rammes: Das mündige Potenzial für Design

 
12:30 Uhr - Mittagspause
 

13:30 Uhr - Räume
Stephan Trüby: Aufklärung der Dialektik. Über Rechte Räume

14:15 Uhr - Gegenprojekte 2
Imad Gebrayel: Mapping Identity: Reversing Cultural Representation
Marie Dietze, Stefanie Wuschitz: Strategien queer-feministischer Hack-Kollektive
Valerie Lange, Jana Patz: Der Look einer rechten Alltäglichkeit
 

14:45 Uhr – Kaffeepause



15:15 Uhr - Eingriffe
Julian Bühler: Die Aneignung des ländlichen Raumes von Rechts - durch gestaltende Strategien
Besorgte Bauhäusler*innen: Das berühmteste Werk eines Bauhäuslers
Thomas Stratmann: Brandstiftungsarchiv
  
16:30 Uhr – Tagungsabschluss

Im Anschluss an die DGTF-Tagung findet am 17. November das Kolloquium "Design promoviert" statt.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: ananda.siml[a]dgtf.de
22.10.2019 um 11:16 Uhr
Der deutsch-chinesische Studiengang für visuelle Kommunikation an der Beijing Normal University in Zhuhai/China sucht kurzfristig eine(n) Dozentin für den Kurs Intercultural Communication für Studierende im Hauptfach Brand Design.

Anforderungen:
Hochschulabschluss,
einschlägige Lehrerfahrung, aussagekräftiges Portfolio
Unterrichtssprache: Englisch

Umfang
Kursdauer: 8 (mind. 6) Wochen vom 4.11. - 27. 12. 2019; 72 h für 3 Klassen von Studierenden aus dem 7. Semester

Vergütung
3*72h á 300RMB/h = 64800 RMB
Return Flight (Economy Class) und weitere An- und Abreisekosten
Unterbringung, Visa-Angelegenheiten, Unfallversicherung in China

Kursinhalt:

In this course, examples of historical, modern, postmodern and current art and design will be researched, studied, compared and processed. Case studies show successful strategies of intercultural dialogue in marketing and other areas of society. In practice scenarios, visual communication are examples for a international audience develops and tries to develop transnational aspects of intercultural brand language.
The course contents are divided into the following areas:

foundations and models of intercultural communication
• functions and effects of interculturalism from a sociological perspective
• intercultural studies in the context of international brand communication, case studies and exercises of intercultural visual communication strategies

Kontakt:

PROF. DR. STEFAN WALLER
斯蒂芬·瓦勒博士
Academic Director
German-Sino Cooperation Program
中德合作办学项目学术主管
Room D-301, Design Building
Beijing Normal University, Zhuhai
Zhuhai City. Guangdong, P.R. China

Fon + 86 159.1915.6698
stefan.waller@brand-acad.de
http://design.bnuz.edu.cn
http://brand-acad.de

Zhuhai, 10.10. 2019
10.10.2019 um 15:24 Uhr
Buchneuerscheinung: Vier Perspektiven landschaftsarchitektonischen Denkens

Was ist gute Landschaftsarchitektur? Undine Giseke, Norbert Kühn, Cordula Loidl-Reisch und Jürgen Weidinger antworten in Auseinandersetzung mit den Konzepten Urbaner Metabolismus, Designing Urban Nature, Alltagstauglichkeit und Atmosphäre. Mit den Konzepten soll etwas verstanden und sollen zugleich Impulse für das Entwerfen gegeben werden. Das kennzeichnet eine besondere Form der Reflexion, die hier als landschaftsarchitektonisches Denken bezeichnet wird.

Mit Beiträgen von Ulrike Böhm, Swantje Duthweiler, Sebastian Feldhusen, Undine Giseke, Norbert Kühn, Cordula Loidl-Reisch, Michael Prytula, Daniel Purdy, Wulf Tessin, Jürgen Weidinger und Cyrus Zahiri.

Das Buch kostet 15 Euro.
Hier mit kostenlosem Versand bestellen: bestellung[at]vier-perspektiven.de
02.10.2019 um 12:17 Uhr
Das Design von Kommunikationsmitteln und Kommunikationsprozessen ist im Verlauf der letzten 100 Jahre zu einem vielgestaltigen farbenfrohen Gewebe gewachsen, welches die gesamte Gesellschaft durchwirkt und allgegenwärtig beiläufig durchschimmert oder auch kraftvoll aufleuchtet. Der Bedarf an gestalterischer Differenzierung ist in dieser Zeit in mehrfacher Hinsicht geradezu explodiert. Anlässlich des hundertsten Gründungsjubiläums des Berufsverbands der deutschen Kommunikationsdesigner e.V. (BDG ) werden verschiedene Facetten dieser Entwicklung von folgenden Autoren/innen betrachtet: Wolfgang Baum, Matthias Beyrow, Petra Eisele, Sabine Foraita, Rainer Funke, Marion Godau, Michael Hardt, Boris Kochan, Anita Kühnel, Jakob Maser, Julia Meer, Jens Müller, Florentine Nadolni, Oliver Ruf, Erik Spiekermann, Christa Stammnitz.

Herausgeber: Rainer Funke, Marion Godau und Christa Stammnitz
Gestaltung: Betina Müller
Stuttgart: avedition 2019

https://www.avedition.de/de/themen/alle-buecher/avantgarde-und-mainstream-100-jahre-kommunikationsdesign-in-deutschland.html?fbclid=IwAR1mOc-xWAll30YnjF44WC53fN9w_qXAUva_Axu4sFVjKT156FnrvU1cgWQ

ISBN 978-3-89986-318-5

Leseprobe: https://issuu.com/avedition_stuttgart/docs/bdg100jahre_issuu
13.09.2019 um 16:26 Uhr
1

Willkommen !



Bitte bestätigen Sie die Kenntnissnahme der Nutzungsbedingungen .