Berlin
 


Andreas Ingerl

Studium: Visuelle Kommunikation (HfG Gmünd) und Medienpraxis (Universität Tübingen), Tätigkeiten im Bereich Kommunikationsdesign, Digitale Medien und IT, sowie im Bereich Film/Fernsehen, wissenschaftliche Tätigkeit im Bereich Medienkonzeption / Medienpsycholoige (TU Ilmenau) und Forschungsprojekt RESIDENS im Fachgebiet Elektrische Energieversorgung (TU Ilmenau), Professor für audiovisuelles Multimedia und Screendesign an der HTW Berlin im Studiengang Kommunikationsdesign.

Projekte:

2012-16
Hypermediales Online-Magazin. (Lead Award Silber 2013, Nominierung 2014). ISSN: 2198-4069. Bislang 3 Ausgaben.
ab 2014
Forschung im Bereich Kreativtechniken und Konzeptionsmethoden.
2009
Forschungsprojekt zur effizienteren Energienutzung durch systemtechnische Integration des privaten Endabnehmers, der TU Ilmenau und der Fraunhofer-Gesellschaft. Inhaltliche Ziele des Projekts sind zum einen Aufbau und Erprobung einer Infrastruktur für Zähler- und Kommunikationssysteme sowie Entwicklung der dafür erforderlichen Netzbetriebsführungskonzepte, um ein Gesamtoptimum zu gewährleisten.
2011
Non-profit Onlineplattform für Pfandsammler und Pfangeber. Beteiligte: Jonas Kakoschke & Prof. Andreas Ingerl

Publikationen & Vorträge:

2013
Lost in City West – Designmeile Kantstraße. 17. Oktober 2013, Berlin. Gemeinsam mit Adler, F. & Palm C.
2013
Die Diagonale “Reflections on change”. 26. April 2013, Berlin
2012
Industriehistorisches Kulturgut als Sachzeugnis wahrnehmen, erforschen und vermitteln – Jahrestagung 2012 des Kompetenzfeld Regionale Industriekultur. 12. Oktober 2012, Berlin
2012
ISSN: 2198-4069
2013
ISSN: 2198-4069
2014
ISSN: 2198-4069
2006
Methodenkongress, 1. Dezember 2006, München
2007
9. Internationale GOR-Konferenz (General Online Research), 26.-28. März 2007, Leipzig
2007
Mediendidaktik – Softwareunterstütztes Lernen und Lehren, 15. Mai 2007, Universität Klagenfurt
2007
Ilmenauer Forum Medienwissenschaft, 5. Juni 2007, TU Ilmenau
2007
Jahrestagung 2007 der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie "Musik und Identität", 14.-16. September 2007, Gießen
2007
2nd Audio Mostly conference, Fraunhofer Institute for Digital Technology IDMT, 27.-28. September 2007, Ilmenau
2007
Erzählen – medientheoretische Reflexionen im Zeitalter der Digitalisierung , 3.-4. Dezember 2007, Innsbruck
2009
11. Internationale GOR-Konferenz (General Online Research), 6.-8. April 2009, Wien
2010
AKEP Jahrestagung 2010, E-Medien. Was machen wir bis zur Zukunft?, 9. Juni 2010, Berlin
2010
Frankfurter Buchmesse 2010, Forum Verlagsherstellung, 6. Oktober 2010, Frankfurt
2011
Kultur und Informatik – Multimediale Systeme, 12.-13. Mai 2011, Berlin
2011
HTW Frühjahrssymposium 2011„Kreativströmungen“, 19. Mai 2011, Berlin
2011
Fachtagung DPWK (Deutscher Preis für Wirtschaftskommunikation), 24. Mai 2011, Berlin
2011
Medienforum Ilmenau, 24. Juni 2011, Ilmenau
2011
Forum für Entwerfen, 19. Forumgespräch, 16.-17. September 2011, Karlsruhe
2011
In Internationales Design Zentrum (Hrsg.) Notizen zum Thema / Notes on Universal Design (S. 70-74). IDZ Berlin
2011
In Sieck J. (Hrsg.) Kultur und Informatik – Multimediale Systeme. Boizenburg: vwh-Verlag
2011
Vorwort, In DPWK Berlin (Hrsg.), DPWK Jahrbuch
2011
In Knaut M. (Hrsg.) Kreativwirtschaft – Design – Mode – Games – Kultur – Kommunikation – Medien. Berlin: BWV Berliner Wissenschaftsverlag
2009
In »Small is Beautiful« oder: Welche Dinge braucht der Mensch? Designgeschichte auf designwissen.net
2008
In Batinic B. & Appel M. (Hrsg.), Medienpsychologie (S. 403-424). Heidelberg: Springer
2007
In Fraunhofer Institute for Digital Media Technology (Hrsg.), Audio Mostly 2007 (S. 9-12). Ilmenau: Fraunhofer IDMT.
2007
In Welker M., Wenzel O., Geißler H., Matzat U. (Hrsg.), 9th General Online Research Conference 2007 (S. 89-91). Leipzig

Netzwerk:

Forschungscluster der HTW Berlin
Das KRIK will die Bedeutung des industriellen Erbes, als Ort des Nachdenkens und der Rückbesinnung, stärker ins Bewusstsein rücken. In konkreten Projekten sollen Kultur, Tourismus, Wirtschaft gefördert werden.

    Andreas Ingerl hat Interesse an:

  • Doktorandenstelle
  • Reviewtätigkeit
  • Publikationsmöglichkeit
  • Projektmitarbeit

Willkommen !



Bitte bestätigen Sie die Kenntnissnahme der Nutzungsbedingungen .